top
RSS Icon

News


25-jähriges Jubiläum des Cartier Polo World Cup on Snow

Vorbereitungen zum Jubiläumsturnier laufen auf Hochtouren Weltklasse Teams in St. Moritz Mongolei ist Gastland am Cartier Polo World Cup on Snow

Die Jubiläumsausgabe des 25. Cartier Polo World Cup on Snow vom 29. Januar bis 1. Februar 2009 verspricht wiederum ein Spektakel der Sonderklasse zu werden. Das weltweit prestigeträchtigste Poloturnier auf Schnee hat seit den Anfängen vor 25 Jahren eine Bedeutung und ein Ansehen erlangt, welches Jahr für Jahr die besten Polospieler der Welt anlockt und mittlerweile über 20'000 Zuschauer begeistert. Zum Jubiläum ist die Mongolei, als eines der Geburtsländer des Polo-Sports zu Gast in St. Moritz.

Weltklasse Teams in St. Moritz
Die vier Team-Captains haben ihre Teamaufstellung abgeschlossen, das Aufgebot ist aufregend wie nie zuvor. Der Schweizer Adriano Agosti hat den Cartier Polo World Cup on Snow bereits sechsmal gewonnen. Dieses Jahr ergänzt Agosti das Cartier-Team nicht nur um den berühmten und auf Schnee äusserst erfahrenen Alejandro «Piki» Diaz Alberdi (Handicap (hcp) 8), sondern auch mit Gaston Laulhé (hcp 7), der als taktischer aber trotzdem knallharter Professional gilt, sowie mit Gaston's langjährigem Teamgefährten in England, dem Australier Glen Gilmore, (hcp 7).

Why change a winning team?
Guy Schwarzenbach, mit 26 Jahren der jüngste Team-Captain, führt erneut das Team Brioni ins Feld und verteidigt den Titel der beiden letzten Jahre mit der gleichen Aufstellung wie 2008. John Paul «JP» Clarkin, der 8-Goal-Spieler aus Neuseeland, ist der Star des letzten Jahres, seit er in der letzten Minute des Finals gegen Cartier ein Aufsehen erregendes Tor erzielte. Seine Leistungen im Final des 24. Cartier Polo World Cup on Snow werden im Dezember von «World Polo Tour» am Argentine Open, dem weltweit bedeutendsten Poloturnier, mit einem Preis gekrönt.

Das Brioni-Team wird auch dieses Jahr mit Johnny Good (hcp 5) und Nacho Gonzales (hcp 6) komplettiert – beides herausragende Arena- und Gras-Polospieler aus England.

Neuer Team-Captain für Team Julius Bär
Der 25. Cartier Polo World Cup on Snow begrüsst George Milford Haven als neuen Team-Captain des Teams Julius Bär. In England ansässig, verfügt er über langjährige Erfahrung und räumt mit seinem High-goal-Team «Broncos» während der Saison regelmässig die Preise ab. Bei seinem Debut in St. Moritz wird er sich kaum zurückhalten und er hat ein äusserst wettbewerbsfähiges Team zusammengestellt: José Donoso (hcp 7), einer der besten chilenischen Polospieler und auf Schnee sehr erfahren, der junge Richard Le Poer (hcp 3), ein im internationalen Polosport aufgehender Stern aus England und last but not least Pablo McDonough (hcp 10). McDonough ist einer der wenigen 10-Goalers weltweit und wird langjährige und neue Polo-Gäste mit seinem Können beeindrucken.

Philipp Maeder, Team-Captain des Maybach-Teams, spielt zusammen mit Federico Bachmann (hcp 6), Pablo Jauretche (hcp 7) und Ignacio Tillous (hcp 7). Maeder schlug vor vier Jahren seinen ersten Poloball, nahm aber seitdem an vielen Turnieren in Italien, Spanien, Frankreich und im fernen Argentinien teil.

Mongolei als Gastland
Organisatorisch wird die St. Moritz Polo AG als Veranstalterin einige spezielle Akzente setzen, die das 25-jährige Jubiläum würdig umrahmen. So wird dieses Jahr die St. Moritz Design-Gallery im Parkhaus Serletta von Dezember 2008 bis Mai 2009 eine Auswahl von Impressionen um den Cartier Polo World Cup on Snow zeigen. Während dem Turnier auf dem See wird mit der Mongolei ein Gastland begrüsst, in dem bereits 600 Jahre vor Christus Polo gespielt wurde. Das weite Land im Herzen Asiens gilt als eines der Ursprungsländer des Polo-Sports und so der Geist von Genghis Khan auch in St. Moritz spürbar sein. Ob mit einer traditionellen «Yurte», dem typischen mongolischen Nomadenzelt auf dem See, mit mongolischen Reitern in traditionellen Kostümen oder der Lancierung des mongolischen Vodka «Grand Khan».

Tickets für den 25. Cartier Polo World Cup on Snow sowie Akkreditierungen für Journalisten und Medien können ab sofort online auf www.polostmoritz.com bestellt werden.

Quelle St. Moritz Polo Club

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 28.12.2008