top
RSS Icon

News


Martin Sieberer

Martin Sieberer

Er ist Tirols meist Ausgezeichneter Koch und wirkt seit 1996 in Ischgl, im Hotel Trofana Royal


Martin Sieberer stammt aus Hopfgarten im Brixental. Dort begann er in einem kleinen Familienhotel zu kochen, doch bereits nach Beendigung seiner Lehrzeit war für ihn klar, dass Kochen nicht einfach sein Beruf sondern vielmehr Berufung ist und so strebte er stets nach Erweiterung und Verbesserung seiner Kochkenntnisse. Sein kulinarischer Werdegang führte ihn zu den besten Köchen in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Während seiner Wanderjahre arbeitete er als Chef de partie und Sous-Chef in verschiedenen Betrieben im In- und Ausland. Darunter sind der Altwienerhof in Wien, Schloß Fuschl in Hof bei Salzburg, das Seehotel Siber in Kostanz am Bodensee, das Grand Hotel Kronenhof im schweizerischen Pontresina oder bereits mit 2 Gault Millau Hauben ausgezeichnet als Küchenchef im Romantikhotel Tennerhof in Kitzbühel.

Martin Sieberer - Gemüsegarten im Frühling

Im November 1996 fand Martin Sieberer eine neue Herausforderung in der Neueröffnung des Hotel Trofana Royal in Ischgl und wurde bereits 1997 als Aufsteiger des Jahres und das Gourmetrestaurant Paznaunerstube als erstes im Paznaun von Gault Millau mit 2 Hauben ausgezeichnet. 1998 schließlich wurde ihm erstmals die dritte Haube verliehen. Höhepunkt seiner bemerkenswerten Karriere sind die Auszeichnung zum "Koch des Jahres 2000", zum "Käse-Affineuer 2000" oder das "Goldene Teeblatt 2005". Im Gault Millau Führer steigt die Bewertung für Sieberers Küche in die 18 Punkte Kategorie, womit sich die Paznaunerstube zu einem der führenden Restaurants in Österreich zählen darf.

Die Royal-Kochakademie von Martin Sieberer ist eine faszinierende Reise in die Welt der gehobenen Küche. Mit großer Freude gibt der 3-Hauben-Koch sein Wissen weiter und verrät dabei so manches Geheimnis und lässt auch die interessierten Hobbyköche wunderbare Gerichte zaubern.

Die Entscheidung sich mitten im Trubel eines durchorganisierten Tourismusortes, in dem man eher Fast-Food-Küchen vermuten würde niederzulassen, scheint sich jedoch bezahlt zu machen. Das Trofana Royal zählt zu den besten Häusern Österreichs und bietet dem Koch Voraussetzungen und Möglichkeiten, den gediegenen Fünfstern-Luxus mit seiner eleganten und subtilen Kochkunst zu vereinen.

Martin Sieberer - Violettes Kalbsbackerl

Als Koch bleibt Martin Sieberer seiner Philosophie jedoch stets treu: Sinnvoll kochen heißt für ihn vor allem Arbeiten mit den Produkten aus der ihn umgebenden Region. Das Raffinement und der Trickreichtum mit dem Sieberer es versteht, den Eigengeschmack der Produkte herauszuarbeiten und zu betonen, lassen selbst die einfachsten Nahrungsmittel wie Erdäpfel oder Zwiebel zu Geschmackserlebnissen der besonderen Art werden.

Auszeichnungen

Martin Sieberer wird in folgenden Guides angeführt!
° Schlemmer Atlas Top 20 Köche Österreich 2012
° A la Carte
° Gault Millau
° Falstaff VIP Gourmet Guide
° Beim Erscheinen des ersten Michelin Österreich 2005 wurde Sieberers Küche ebenfalls mit einem Stern bewertet.
° Internationaler Skiareatest - Verleihung Sommer Awards 2010 erhält Martin Sieberer den Innovationspreis für Ideen und Umsetzung "Kulinarischer Jakobsweg im Paznaun"

Martin Sieberer - Taube mit Himbeeren

Stationen

Kochlehre von 1980 bis 1983 im Sporthotel Fuchs in Hopfgarten

Wichtige Stationen Seiner Karriere:

Während seiner Wanderjahre arbeitete er als Chef de partie und Sous-Chef in verschiedenen Betrieben im In- und Ausland. Darunter sind der Altwienerhof in Wien, Schloß Fuschl in Hof bei Salzburg, das Seehotel Siber in Kostanz am Bodensee, das Grand Hotel Kronenhof im schweizerischen Pontresina oder bereits mit 2 Gault Millau Hauben ausgezeichnet als Küchenchef im Romantikhotel Tennerhof in Kitzbühel.

Angaben zu Kochshows bzw. Veröffentlichungen

* Sieberers kulinarische Höhenflüge - seine Küche begeisterte auch schon zahlreiche First und Business Class Kunden auf Langstreckenflügen mit Austrian Airlines und Lufthansa

* "Frisch gekocht ist halb gewonnen" - mit der sehr beliebten österreichischen Fernsehkochsendung erfreute Martin Sieberer mit seinen Kreationen viele Zuschauer und animierte die ORF Zuseher zum Nachkochen und Genießen

Aktuelle Gerichte aus Seinem Repertoire:

Leichte Küche - Bouillabaisse von heimischen Fischen
Regionale Küche - das Paznauner Schafl in allen Variationen
Wildgerichte - In Schwarzbierhonig glacierter Rehrücken mit Kohl, Kürbis und Bohnenkraut
Fischgerichte - In Olivenöl pochierter Wolfsbarsch mit Paradeiserhonig

Martin Sieberer - Rhabarber mit Erdbeeren und Pfefferminze

Interview an den Chefkoch:

Wie würden Sie Ihren Kochstil bezeichnen?
regional

Haben Sie ein Lieblingsgericht?
Schafl, Schafl, Schafl

Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gern einmal am Herd stehen?
Anna Netrebko

Warum ist Koch Ihr Traumberuf?
Es ist schön, mit seiner tagtäglichen Arbeit Menschen immer wieder glücklich zu machen.

Wer oder was hat Sie bei Ihrer beruflichen Entwicklung geprägt?
Rudolf Kellners Art Gänseleber zuzubereiten und meine Eltern

Martin Sieberer - Kalbejau mit Oliventortellini

Weitere Informationen

19. Sterne-Cup der Köche in Ischgl 2016
Gastgeber Kulinarischer Jakobsweg 2013
Gastgeber Kulinarischer Jakobsweg 2011
Gastgeber kulinarischer Jakobsweg im Paznaun 2010
Mitglied im Club der Paznauner Köche

Schüller von Martin Sieberer

Hubert Wallner - See Restaurant Sag / Wörthersee
Mario Walch - Hotel Schwarz/Mieming
Jürgen Kleinhappl - San Pietro/Graz
Paul Ivic - Restaurant Tian / Wien - davor Taubenkobel - Walter Eselböck / Schützen
Tobias Wussler - Waldgaststätte Ponyhof ( bis 10/2015 Thomas Dorfer)

Martin Sieberer

Kochbücher Martin Sieberer

Paznaun Kitchen Secrets
Von süßen Sinnen
Paznauner Küchengeheimnisse
Von Sieben Sinnen
Von allen Sinnen - Kochkunst in den Alpen
Saftig zarte Fleischgerichte
Prost! Mahlzeit! - Kochen und Genießen mit Bier
Knödel in allen Variationen - Kochen und Genießen mit Bier
Ideen für den kleinen Hunger
Leibkoch, Leibarzt, Leibspeis - Schlank essen mit Genuss

www.martinsieberer.at

Quelle Martin Sieberer - Fotos: ©


 


Veröffentlicht am 18.04.2016