top
RSS Icon

Restaurant Tipp


Landgasthof Zur Linde

Das Landgasthaus ist der Treffpunkt für Genießer und Menschen die Außergewöhn-liches geschmackvoll auf der Zunge zergehen lassen wollen.

a_5363_010512_Landgasthof_Zur_Linde_feste6_gross.jpg
     Foto: © Landgasthof Zur Linde  




Historische, kunstvoll verzierte Holzdecken verleihen den rustikalen Gaststuben ihren behaglichen Charme, während der zauberhafte Lindengarten 2010 zu Niederösterreichs beliebtestem Gastgarten gekürt wurde. Damals wie heute prägen feinste Grundprodukte die regional orientierten Spezialitäten der ambitionierten Küche, die beim Gäste-Voting im Falstaff-Restaurantguide 2011 mit stolzen 83 Punkten (1 Gabel) bewertet wurde.

a_5363_tn_010512_Landgasthof_Zur_Linde_Elsbeeren_Maishenderl.jpg
     Foto: © Landgasthof Zur Linde  

Verantwortlich für das hohe Niveau der Wirtshausküche zeichnet Küchenchefin Regina Waldherr, unterstützt von Gastgeber und Haubenkoch Robert Geidel. Dieser führt zugleich das nahe Genießerhotel Laabnerhof (1 Gault Millau-Haube mit 14 Punkten, 2 A la Carte-Sterne), während Gattin Gerti in der Linde mit viel Charme und Kompetenz den Service leitet.

a_5363_tn_010512_Landgasthof_Zur_Linde_Wels_in_Zitronentymian.jpg
     Foto: © Landgasthof Zur Linde  

Der jahrhundertelangen Tradition verpflichtet bleiben die neuen Eigen-tümer dem Wunsch der Gäste treu. Eingebettet in die sanfte Landschaft des Wienerwaldes war die Wirt-schaft mit eigener Fleisch-hauerei schon zur Gründung im Jahr 1811 ein Geheim-tipp.

1895 beehrte auch der gute alte Kaiser schon die Linde und überzeugte sich selbst von der damals schon weit über den Wienerwald hinaus bekannt war. Die Gaststube mit der alten schmucken Holzdecke vermittelt heute noch das Flair der guten alten Zeit.

a_5363_tn_010512_Stube_im_Landgasthof_Zur_Linde.jpg
     Foto: © Landgasthof Zur Linde  

200 Jahre "Genuss-Linde" im Wienerwald

Landgasthof Zur Linde
Familie Geidel
3053 Laaben im Wienerwald 28
Tel. +43 (0) 27 74 / 83 78
linde@landgasthof-zur-linde.at
www.landgasthof-zur-linde.at

Quelle: A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Veröffentlicht am 12.05.2011