top
RSS Icon

Hotel Tipp


The Peninsula Hongkong

Einer der schönsten Wege, die vielbeschriebene asiatische Gastfreundlichkeit zu erleben, ist ein Besuch im "The Peninsula Hong Kong", dem Flaggschiff der renommierten The Peninsula Hotels.

a_5583_tn_010611_The_Peninsula_Hongkong_The_Peninsula-Exterior_1_HR.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

The Peninsula ist ein Grandhotel, das seit seiner Eröffnung am 11. Dezember 1928 das gesellschaftliche Leben Hongkongs nachhaltig geprägt hat, das auf unnachahmliche Weise Hongkongs Vergangenheit ebenso widerspiegelt wie seine Moderne.




The Peninsula Hong Kong hat in der internationalen Luxushotellerie beispiellose Akzente gesetzt. Wenn man Peninsula hört, denkt man an kultivierte Gastfreundschaft, Tradition, Charme und legendären Service - an prächtig ausgestattete Zimmer und Suiten, die berühmte Lobby und die Rolls-Royce-Limousinenflotte, an Highlights in Gastronomie, Design und technischer Ausstattung, an den spektakulären 30-stöckigen Tower, der dem Peninsula 1994 hinzugefügt wurde, und an die Helikopterlandeplätze auf seinem Dach.

Der architektonisch anspruchsvolle Turm des Peninsula vergrößerte die Zimmerkapazität des Hauses um 132 Räume und Suiten auf insgesamt 300, fast alle mit Hafen- oder Stadtblick, umfasst außerdem neun Büroetagen, eine Shopping-Arkade mit mehr als 80 Designer-Boutiquen und eine Reihe weiterer Hoteleinrichtungen wie Banketträume, Business Center, Wellnessbereich mit Peninsula Spa by ESPA, Pool, Sonnenterrasse und Fitness Center sowie ganz oben, mit weitem Blick über Hongkong, das von dem französischen Designerstar Philippe Starck eingerichtete Restaurant Felix. Zwei Hubschrauber-Landeplätze auf dem Dach erlauben dem Gast, rasch und komfortabel seine Ziele in der Umgebung zu erreichen. Diese Einrichtung mit separatem Aufzug gehört zu der privaten Lounge China Clipper mit eigener Rezeption und Kommunikationszentrum.

a_5583_tn_010611_The_Peninsula_Hongkong_PHK_Salon_de_Ning_Baila_rRoom_1.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Lage: Mit seiner Adresse Salisbury Road und den weiteren Hoteleingängen in der Nathan, Hankow und Middle Road liegt das Peninsula im Herzen von Tsimshatsui auf der Halbinsel Kowloon. Die Untergrundbahn MTR ist zu Fuß in einer Minute zu erreichen, keine weiteren zehn Minuten dauert die Fahrt nach Central, dem Geschäftsviertel auf Hongkong Island. The Star Ferry ist die beschaulichere Alternative, auf die andere Wasserseite zu gelangen. Der Zugang zu dieser folkloristisch anmutenden, von vielen Hongkong-Bewohnern aber ganz alltäglich benutzten Fähre liegt zwei Minuten vom Peninsula entfernt. Flugreisende benötigen 30 Minuten zum und vom Flughafen Chek Lap Kok. Die ebenfalls nahe liegende Kowloon Canton Railway verbindet Hongkong per Zug mit China oder den New Territories.

"Home away from home", Räume und Suiten im Peninsula: Das Peninsula verfügt über insgesamt 246 Zimmer und 54 Suiten. Im Hauptgebäude liegen 141 Superior-, Deluxe- und Harbour View-Räume, die berühmte Marco Polo-Suite, 24 Grand Deluxe- und Superior-Suiten. Der Turm beherbergt 105 Grand Deluxe Kowloon View- und Grand Deluxe Harbour View-Räume, 28 Superior-, Deluxe- und Grand Deluxe Harbour View-Suiten sowie die Duplex-Peninsula-Suite, die aus schwindelnder Höhe im 25. und 26. Stockwerk atemberaubende Aussicht bietet.

a_5583_tn_010611_The_Peninsula_Hongkong_Grand-Deluxe_Kowloon_View_Room.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Alle Zimmer haben sehr leise Faxgeräte (der Gast erhält bei Anreise eine eigene Nummer für die Dauer seines Aufenthaltes), Flatscreen-Satelliten TV, Laser-Video-Disc/CD-Player, Kopfhörer am Bett und am Sofa, drei ISDN-Telefone im Zimmer und zwei im Badezimmer (eines davon ein ´Handy´), elektronische (und leichte) Bedienung von Vorhängen, TV, Radio, Klimaanlage, Service-Rufknopf und Licht durch eine Konsole am Bett, Safe, umschaltbare Stromspannung und variable Mehrfach-Elektrostecker, Marmorbadezimmer mit Fernseher und Lichtdimmer. Und wer sich dem Wetter gemäß anziehen möchte, werfe zunächst einen Blick auf eine Anzeigetafel neben der Tür, die Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit anzeigt.

Die Gästezimmer des Peninsula gehören mit 41 bis 45qm zu den größten in Hongkong. Die Gestaltung der Räume strahlt mit den vorherrschenden drei Farbgruppen Blau/Elfenbein, Grün/Elfenbein und Rot/Elfenbein, aufgewertet durch vereinzeltes Gold, ein herzliches ´Welcome´ aus. Sie verbinden luxuriösen Komfort und die Eleganz des Westens mit der Opulenz fernöstlicher Stilelemente. Für die gelungene Innenarchitektur zeichnet die renommierte Firma Richmond International und ihr Design-Berater Alison Henry verantwortlich.

Die Suiten des Peninsula sind weltweit berühmt für ihren Luxus und Komfort. Sie sind zwischen 85 qm (Superior-Suiten) und opulenten 370 qm (Peninsula-Suite) groß. Die Deluxe- und Grand Deluxe Harbour View-Suiten erlauben grandiosen Ausblick sowohl aus dem Wohn- als auch dem Badezimmer. Die Suiten liegen in den beiden Ecken des Turms und haben an zwei Seiten ´Glaswände´ vom Boden bis zur Decke - und dahinter das Lichtermeer der Stadt, das Wasser, die Hügel, der Himmel. Wie geschaffen für Romantiker - Honeymoon und Hochzeitstage...
Die 205 qm große Marco Polo-Suite im Hauptgebäude hat den Glanz der Vergangenheit bewahrt, bietet aber gleichzeitig durch modernste Einrichtungen ein Maximum an Komfort. Die beiden Schlafzimmer haben jeweils ein Badezimmer, mit Whirlpool/Jacuzzi im Hauptbadezimmer, ein großes Wohn- und Esszimmer, Gästetoilette, 24-Stunden-Service, PC und - permanent standby - einen Rolls-Royce aus der Peninsula-Flotte.

a_5583_tn_010611_The_Peninsula_Hongkong_Shopping_Fun_in_The_Peninsula_MINI_Clubman.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Auf die wahrhaft königliche Peninsula Suite mit ihrer Lage im 25. und 26. Stockwerk ist das Haus besonders stolz. Sie zählt sicherlich zu den außergewöhnlichsten Suiten in Hongkong und den luxuriösesten in der ganzen Welt. Die Peninsula Suite verfügt über ein Schlaf- mit angrenzendem Badezimmer und voll ausgestattetem Fitnessraum, ein Arbeitszimmer, ein Esszimmer, eine komplett eingerichtete Küche, einen Wohnsalon mit formellem Dining-Raum, ein Konferenzzimmer mit Videokonferenz-Einrichtung, eine private Eingangshalle und eine Station für Sicherheits- und (24-Stunden) Butler-Service.
Riesige vom Boden bis zur Decke reichende Glasfenster und der Balkon erlauben atemberaubende Blicke auf Victoria Harbour und Hongkong Island. Ein Rolls-Royce steht bereit, ein separater Aufzug verbindet die Suite mit der Helikopterlounge und dem Dachrestaurant ´Felix´.

Auf Wunsch kann die Peninsula Suite in eine Zwei-Schlafzimmer-Suite umgewandelt werden oder auch auf maximal sieben Schlafzimmer (durch angrenzende Räume auf der Etage) erweitert werden. Bleibt noch zu ergänzen, dass die Sicherheitsvorkehrungen den strengen Bestimmungen des amerikanischen CIA und des britischen M15 genügen.

a_5583_010611_The_Peninsula_Hongkong_Ballroom.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Swimmingpool, Sport und Entspannung. Das Peninsula Spa: Mehr als 3.400 Quadratmeter umfasst der Wellness-Bereich mit der Eröffnung des "Peninsula Spa by ESPA" am 2. Mai 2006. Exklusive Treatments, modernste Einrichtungen und die Großzügigkeit im Umgang mit Raum und Luxus für die Gäste sind Hauptmerkmale dieses Refugiums. Die atemberaubende Aussicht über die Stadt und Hongkongs Victoria Harbour - die der Gast sogar in der Sauna genießt - ist ein weiteres Highlight. 

The Peninsula Spa erstreckt sich über drei Etagen (siebtes bis neuntes Stockwerk) im Turm des Hotels. Auf der siebten Etage befindet sich die Spa-Rezeption, Umkleideräume, Coiffeur, Fitness Centre und das 442 qm große Sundeck, das mit dem Pool in der achten Etage verbunden ist. Der Pool ist so gestaltet, dass der Schwimmer freien Blick auf die Skyline von Hongkong genießen kann. Eine bewegliche große Glasfront schirmt geschlossen kühlere Luft ab und erlaubt ganzjährige Benutzung. Mit Säulen, Friesen und Stuckaturen im klassisch römischen Stil wurde der Poolbereich prächtig gestaltet. Das Wasser im 18 m langen Becken ist 26-29°C warm, ein in das Becken führender Wasserfall und zwei Whirlpools sind zusätzliche Attraktionen.

Die gesamte neunte Etage ist für das Peninsula Spa by ESPA reserviert. Hier stehen insgesamt 14 Behandlungsräume zur Verfügung, darunter sechs Zimmer mit raumhohen Fenstern sowie zwei Luxus-Spa Suiten für VIPs und Paare. Eine asiatische Tee Lounge, Ruheräume und die Wärme- und Kältebereiche der Thermal Suiten (Damen und Herren getrennt) mit Saunen und Dampfbäder (mit Hafenblick), Eisbrunnen und Erlebnis-Duschen sorgen noch vor der Behandlung für Entspannung.
Peninsula hat in Zusammenarbeit mit dem internationalen Spa-Unternehmen ESPA ein einzigartiges Konzept entwickelt. Der Akzent liegt auf einem „back to basics" Ansatz mit Behandlungen, die eigens für das Peninsula Spa kreiert wurden: So basieren die exquisiten Körpertreatments wie etwa "Yang Soother" und "Yin Uplifter" auf chinesische und ayurvedische Philosophien, die mit modernstem ESPA Know How kombiniert, ein völlig neues Spa-Erlebnis bieten. Das Angebot des Spas umfasst neben den speziellen "Peninsula Ceremonies" und weiteren ayurvedisch-inspirierten Körperbehandlungen eine große Auswahl an Massagen und Gesichtsbehandlungen.

a_5583_010611_The_Peninsula_Hongkong_Spa_Reception_Area.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Das anmutige Design des Peninsula Spa by ESPA aus traditionell chinesischen und modernen Stilelementen wurde von Innenarchitekt Henry Leung von Chhada Siembieda Leung Ltd. gestaltet: Leung kombinierte chinesisches Rosenholz mit italienischem Marmor, verkleidete Wände mit handbearbeiteten Ziegeln und texturiertem Granit, arbeitete mit zeitgenössischer Kunst und exklusiv
für das Peninsula entworfenem Spa-Mobiliar wie etwa die Ruhebetten mit Leselampe und integriertem Musiksystem oder die Behandlungsliegen des US-Designers Clodagh.
Das Peninsula Spa by ESPA bietet spezielle Halbtages- und Tagesprogramme sowie das Weekday Spa Escape-Programm (Behandlungszeit: 1 Std. 50 Min.), das montags bis freitags für HK$ 1.800 pro Person buchbar ist und ein Körper-Peeling und eine Aromatherapie-Massage, die Nutzung des Pools und der Spa-Einrichtungen sowie ein Spa Cusine Lunch am Pool umfasst. Buchungen über die Telefonnummer: 00852 - 2315 3322. Öffnungszeiten des Peninsula Spa by ESPA täglich von 8.00 bis 23.00 Uhr

14 Phantoms und ein Oldtimer. Die Rolls-Royce-Flotte des Peninsula: The Peninsula Hong Kong feierte am 14. Dezember 2006 das Debüt seiner neuen Rolls-Royce-Flotte: Mit den vierzehn neuen Phantoms in der exklusiven Nuance „Peninsula Green" sowie einem Phantom II Oldtimer besitzt das Peninsula den größten hoteleigenen Rolls-Royce-Fuhrpark der Welt.

Sir Michael Kadoorie, Vorsitzender der The Hongkong and Shanghai Hotels, Limited, (Muttergesellschaft der The Peninsula Hotels) ließ die Luxuslimousinen in der Rolls-Royce Produktionsstätte in England maßfertigen. Samtweiches Leder kleidet Sitze, Türen und Dachhimmel aus, die Vertäfelungen sind aus edlem Walnusswurzelholz. Über zwei Monitore können DVDs abgespielt werden. Ein „Lexicon-Sound-System" mit 15 Lautsprechern sorgt für eine unübertroffene Tonqualität. Auch IDD-Telefone sowie ein Eisfach für gekühlte Gesichtstücher gehören zu den Spezialanfertigungen. Zudem verfügen alle Phantoms über einen erweiterten Radstand und bieten demzufolge erheblich mehr Raum für Fahrgäste.

Seit mehr als 35 Jahren bietet das Peninsula seinen Gästen diesen einzigartigen Limousinenservice. (Der Airport-Transfer vom Flughafen zum Hotel oder zurück kostet aktuell pro Strecke 1.350 HKD.) Die neue Rolls-Royce Phantom-Flotte ist die nunmehr achte rekordbrechende Bestellung des Hotels. Die Zusammenarbeit zwischen Peninsula und Rolls-Royce begann 1970 mit der ersten Bestellung des Hotels für sieben Silver Shadows. Über die Jahre hinweg hat das Peninsula mit jeder Folgebestellung neue Rekorde aufgestellt: 1976 mit dem Kauf von acht Silver Shadows, 1980 mit neun Silver Shadow II, 1987 mit acht Silver Spirits, 1994 mit neun Silver Spur III sowie einem Phantom II Oldtimer. In den Jahren 1995, 1998 und 2004 wurden insgesamt vierzehn neue Silver Spurs erworben.

Der sorgfältig restaurierte Rolls-Royce Phantom II stammt aus dem Jahre 1934 und ist gerade sechs Jahre jünger als das Hotel selbst. Von diesem Rolls-Royce wurden nur drei Modelle mit der gleichen Karosserie geschaffen. Sie sind typisch für die Zeit in England zwischen den Weltkriegen, in der Autoproduzenten nur das Chassis lieferten und andere Spezialisten das Auto individuell auf die Wünsche des Kunden komplettierten. Der Oldtimer wurde 1982 von einem privaten Sammler in Los Angeles gekauft und nach England verschifft.
In den Werkstätten von Ashton Keynes Vintage Restorations in Wiltshire erfuhr er die umfangreiche, delikate Restaurierung und Rückversetzung in den "Urzustand". Nur leichte Modifikationen erforderten Originalbremsen, -getriebe und -kühlsystem, dafür wurde der Komfort den heutigen Bedürfnissen entsprechend aufgewertet. Der Innenraum verfügt über Multifunktions-Telefon, Audio-System, Klimaanlage und einen kleinen Schrank für gekühlte Getränke.

a_5583_010611_The_Peninsula_Hongkong_Restaurant_Felix.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Weitere Services: Weitere Service-Einrichtungen sind Shopping-Arkade, Concierge, Butler, Boten, Geldwechselbüro, Babysitter, Hausarzt auf Abruf, Pflegeschwestern für zeitweisen Aufenthalt außerhalb des Krankenhauses, Telex- und Faxeinrichtungen. Autoverleih, Sightseeing und Ausflüge können auf Anfrage arrangiert werden.

Zum 81. Geburtstag 2009 machte das Hotel sich und seinen Suiten-Gästen ein besonders flottes Geschenk: zwei MINI Cooper S Clubman bereichern die exquisite Flotte der ewig jungen Hotelikone. Nun sind nicht mehr nur die im typischen Peninsula-Grün gehaltenen 15 Rolls-Royce die Hingucker auf Hongkongs Straßen, sondern auch die kleinen, maßgeschneidert auf Peninsula-Bedürfnisse abgestimmten Flitzer, die den Gästen der Suiten kostenfrei für Spritztouren mit Chauffeur zur Verfügung stehen.

Neben der Limousinen-Flotte verfügt das Haus über zwei Hubschrauberlandeplätze, Flüge können vereinbart werden. Der Airport-Transfer mit dem Helikopter zum Hotel oder zurück kostet pro Strecke 13.000 HKD.

State-of-the-art: Business-Center, Bankett und Konferenzräume: Das Business-Center auf der ersten Etage bietet Geschäftsleuten Einrichtungen und internationale Kommunikationsmittel auf dem neuesten Stand der Technik. Gästen stehen ein eigener Konferenzraum zur Verfügung, eine Bibliothek sowie individuelle Büros. Die Bankett- und Konferenzräume liegen auf dem Mezzanine-Level und sind vom prachtvollen Treppenhaus über die Lobby oder per Aufzug zu erreichen. Der Bereich umfasst einen großen und zwei kleinere Räume sowie eine großzügige Rezeption. Der Salisbury Room ist mit seinen etwa 6,5 m besonders hoch und 200 qm groß. Bei Bedarf kann der Raum in drei mittelgroße Räume aufgeteilt werden. Nathan Room und Golden Pen sind etwas kleiner und grenzen an den Rezeptionsbereich. Alle Räume bieten perfekte Möglichkeiten für Konferenzen, Seminare, Präsentationen, Feierlichkeiten, Lunch oder Dinners für Gesellschaften mit bis zu 560 Personen. Die Gäste können mit westlicher oder chinesischer Küche verwöhnt werden.

Felix: "Brasserie des 21. Jahrhunderts". Und noch mehr erlesene Gastronomie: Die ultramoderne Restaurant- und Unterhaltungsebene Felix im 28. und 29. Stockwerk bringt eine avantgardistische Dimension in das traditionsreiche Peninsula. Der französische Designer Philippe Starck, berühmt auch für seine Hotel- und Restaurantprojekte in New York, Paris und Tokio, gestaltete ein einmaliges Environment aus Holz, Metall und viel Glas: Die über zwei Etagen reichenden Fenster erlauben aufregende Panoramablicke in alle Richtungen. Felix ist zwanglos, lässig und beherbergt mehrere Gastronomiestätten: Das große Restaurant, das kleinere Balcony, die Wine Bar, die American Bar, eine kleine Disco und ein zu buchender Private Room für maximal elf Personen. In diesem kommunikationsfreudigen Ambiente wird eine moderne „Contemporary Cuisine" serviert.

a_5583_tn_010611_The_Peninsula_Hongkong_Felix_American_Bar.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Das elegante französische Restaurant Gaddi´s, das im Oktober 2011 sein 58jähriges Jubiläum feiern wird, befindet sich im ersten Stock des Peninsula. Mit Samt bezogene Sessel und Bergère-Stühle, eine Sammlung antiker Truhen, vergoldete Spiegel, handgewebte chinesische Teppiche, Gemälde britischer Maler umgeben das in der Mitte des Restaurants platzierte Prunkstück, den "Coromandel-Paravent" aus dem 17. Jahrhundert. Wertvolle Kristalllüster und das eigens für das Peninsula entworfene Tafelporzellan von Bernadaud aus Limoges verschaffen stimmungsvolle Atmosphäre in dem ganz in sanften Blau-, Gold- und Elfenbeintönen gehaltenen Restaurant. Gaddi´s eleganter privater Dining-Room mit chinesisch inspiriertem Interieur und eigener Lounge gibt den luxuriösen Rahmen für private Einladungen.

a_5583_010611_The_Peninsula_Hongkong_Restaurant_Gaddis.jpg
     Foto: © The Peninsula Hongkong  

Spring Moon ist das authentische kantonesische Restaurant im Peninsula. Chinaküche vom Feinsten. Zur Mittagszeit serviert das Spring Moon exquisite Dim Sums, kleine gefüllte, im Dampf gegarte würzige und süße Häppchen. Das Restaurant ist auch abends geöffnet und bietet außerdem private Räume für spezielle Anlässe. Es liegt ebenfalls auf der ersten Etage des Peninsula.

Im Chesa mit seiner gemütlichen, unkomplizierten Atmosphäre fühlt sich der Gast in ein Schweizer Alpengasthaus versetzt. Die Küche bietet - natürlich, regionale schweizerische Spezialitäten und wird gerne sowohl für Mittag- als auch Abendessen in Anspruch genommen.

Das Restaurant The Verandah verbindet die neoklassizistische Originalarchitektur des Hotels von 1928 mit zeitgenössischem Design. Pecan-Nussholzböden, Rattanmöbel im Kolonialstil, Deckenventilatoren und Palmen vermitteln eine Atmosphäre tropischer Lebensfreude. Das Porzellan, exklusiv von Tiffany´s & Co entworfen, spiegelt ebenfalls Originalarchitekturelemente wider. Die Küche serviert köstliche phantasievolle Speisen und vegetarische Gerichte sowie exquisite Nachspeisen und besonders Soufflés in vielen Variationen. The Verandah auf der ersten Etage ist offen für Frühstück, Lunch und Dinner.

Treffpunkt Lobby. Seit über 80 Jahren ist die Lobby des Peninsula magischer Anziehungspunkt für ein internationales Publikum und bietet in ihrem wohltuenden Kontrast von Weitläufigkeit und Intimität den luxuriösen Rahmen für ein paar ruhige Minuten, für ein entspannendes Gespräch, einen Snack oder einen Drink, bevor man sich wieder in den Trubel der Stadt stürzt. Berühmt ist die Lobby für den traditionellen Afternoon Tea mit klassischer Begleitmusik, am Abend klingt sanfter Jazz durch die Lobby.

Imasa, das stilvolle zeitgenössisch ausgestattete japanische Restaurant des Peninsula, zelebriert traditionelle japanische Küche. Darunter Köstlichkeiten wie etwa Shabu Shabu, Sukiyaki und Sashimi. Zwei private Räume, Menüs und Kaiseki-Mahlzeiten sind auf Anfrage buchbar. Imasa liegt auf der ersten Etage des Peninsula und ist für Lunch und Dinner geöffnet.

Die Lounge-Bar Salon de Ning erinnert an eine Privat-Residenz im Shanghai der dreißiger Jahre und spiegelt mit chinesischen und westlichen Stilelementen den Glamour des "Paris des Ostens" wider. Seine insgesamt fünf unterschiedlichen Themen-Räume - wie etwa das Boudoir oder der L´Afrique-Room - sind mit einer Sammlung edler Kunstwerke und Reise-Erinnerungen ausgestattet. Gäste genießen hier leichte Speisen und Signature-Cocktails wie etwa den „Ning Sling". Salon de Ning bietet auch den perfekten Rahmen für private Parties und Events.

Die Bar lädt zum Ausspannen, einem Drink mit Freunden oder Kollegen, während man dem Swing des Hauspianisten lauscht. Offen ab 17.00 bis 1.00 Uhr morgens. Und last but not least bleibt für den
hungrigen und durstigen Gast in seinem schönen Peninsula-Zimmer auch noch der 24-Stunden-Zimmer-Service.

Zimmerreservierungen
gebührenfreie Telefonnummer des Peninsula Global Customer Servicecenters: 00 800 3046 5111 (für Deutschland und die Schweiz) oder unter der Telefonnummer: 00852 - 2926 2888
per Fax: 00852 - 2732 2933,
Email: reservationgcsc@peninsula.com
www.peninsula.com 

Quelle Sabine van Ommen Public Relations GmbH

Veröffentlicht am 01.06.2011