top
RSS Icon

Hotel Tipp


Hassler Roma

Eines der berühmtesten Grand Hotels der Welt, im Herzen der Ewigen Stadt neben der historischen Kirche Trinità dei Monti an der Spanischen Treppe gelegen und von einem Mann voller Energie und Charisma geleitet...

a_856_tn_081105_LW2103L19.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Ein Ort der Ruhe, von dem aus das typisch römische Leben, die verwinkelten Gassen, romantische Palazzi, lebhafte Cafés und verlockende Designerläden überblickt und hautnah erlebt werden.

Der traumhafte Blick – unvergleichlich. Bei einem Abend im Hassler Rooftop Restaurant, dem Gourmet-Restaurant des Fünf-Sternehotels, ist man unter strahlenden Sternen und inmitten Stars und Sternchen.

Ob königliche Familienmitglieder, Würdenträger, Autoren, Musiker oder Geschäftsleute, im privat geführten Hassler Roma fühlen sich die Gäste seit 1885 als Teil einer eleganten und luxuriösen Familie. Alle genießen die perfekte Mischung aus wahrem Luxus, exzellentem Service und ultimativer Lage. Das Hassler Roma ist zudem für seine Diskretion und Privatsphäre bekannt.

Das Luxushotel wird mit viel Liebe zum Detail, schönen Antiquitäten und mit persönlichem Engagement wie ein Privatdomizil gepflegt. Das Personal beeindruckt durch seine zuvorkommende und freundliche Art.

Jeder Bereich des als The Leading Hotels of the World klassifizierten Hauses zeichnet sich durch ein außergewöhnliches, exzellentes Interieur aus. Es trägt die Handschrift von Astrid Wirth, der Gattin des General Managers Roberto E. Wirth.

a_856_tn_081105_LW2103L12.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Luxuriöses römisches Refugium, von dem die Stars hinab schauen
Das sagenhafte Gästebuch des Hotels Hassler

Während der vergangenen 100 Jahre konnte man nahezu jede bekannte Unterschrift im Gästebuch des Hotels Hassler wieder finden. Könige, Prominente, Autoren, Künstler, Musiker und Meinungsführer der ganzen Welt trugen sich ein:

Der Kennedy Clan – Prinz Rainier von Monaco und Grace Kelly (auf Hochzeitsreise) – Gabriel Garcia Marquez – Die Beatles – Pablo Picasso – Ivana Trump – Prinzessin Diana – Frank Sinatra – Riccardo Muti – Präsident Jacques Chirac – Sting – Arnold Schwarzenegger – Tom Cruise – Audrey Hepburn – der König von Spanien – Charlie Chaplin – Henry Kissinger – Madonna – Helmut Kohl – Prinz Charles – die Rockefellers – Präsident Eisenhower, der vor dem Krieg eine Suite in sein privates Arbeitszimmer verwandelte – Oliver Stone – Zwei der Drei Tenöre: Carreras und Domingo – Bill Gates – Robin Williams – König Gustaf von Schweden, der den Patissier in seinen Palast einlud, um den Nachtisch Zabaione zu probieren – Präsidenten Reagan, Bush und Ford – Melanie Griffith und Antonio Banderas – Premierminister Margaret Thatcher und John Major – Hugh Grant – George Clooney – Kofi Annan etc.

Es sei dennoch darauf hingewiesen, dass das Hassler Roma für seine Diskretion bekannt ist, mit der es seine bedeutenden Gäste umhüllt. Wenn ein VIP ankommt, wird dieser von Herrn Wirth persönlich empfangen. Er garantiert ihnen äußerste Privatsphäre während ihres gesamten Aufenthaltes.

Zweifellos liegt das Hassler Roma an einem der privilegiertesten Orte im Herzen Roms. In direkter Nachbarschaft steht die aus dem 16. Jahrhundert stammende Kirche Trinità dei Monti mit ihren beiden markanten Glockentürmen. Das Hassler Roma und die Kirche liegen oberhalb der berühmten Spanischen Treppe, die zum bekanntesten Platz Roms führt: zur lebhaften, schönen Piazza di Spagna (dt.: Spanischer Platz). Die Spanische Treppe wurde einst von den Kirchenältesten in Auftrag gegeben, um die Trinità dei Monti mit der Piazza di Spagna zu verbinden und so einen direkten Zugang zu schaffen. Die Spanische Treppe zieht seit nun 300 Jahren jeden Rombesucher an.

Ein paar Gehminuten vom Hotel entfernt, befindet sich die Via dei Condotti und die Parallelstraßen Via Borgogna bis Via del Babuino, wo sich internationale Modenamen übertreffen. Ein schönes Viertel, um Schaufensterbummel zu unternehmen und die Piazza di Spagna sowie die Piazza del Popolo kennen zu lernen.

Von den Terrassen und Fenstern des Hassler Roma erlebt der Gast fantastische Eindrücke der Stadt in ihrer schier endlosen Großartigkeit. Zwei der hervorstechenden Juwelen sind der St. Peter’s Dom, Weltzentrum des römisch-katholischen Glaubens und das fantastische Pantheon, der best erhaltene römische „Tempel aller Götter“.

Nahe gelegene Oasen sind die friedvolle und prächtige Villa Medici aus dem 16. Jahrhundert (heute beheimatet sie die Französische Kunstakademie) und die Villa Borghese. Die aus dem 17. Jahrhundert stammende, mit Kunst gefüllte Villa ist von einem vier Meilen weiten Park mit schattigen Wegen, einer Kunstgalerie, einem Amphitheater, Brunnen und Blumenmeeren umgeben.

a_856_tn_081105_LW2103L15.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Gästezimmer & Suiten

Das Fünf-Sterne Hassler Roma bietet seinen Gästen insgesamt 82 luxuriöse Classic, Deluxe und Grand Deluxe Gästezimmer sowie weitere 13 elegante Suiten, von Classic bis Penthouse. Das Interieur aller Zimmer ist verschieden. Sie sind mit Kunst und Antiquitäten bestückt: venezianische Lampen und Kronleuchter, Spiegel aus dem 19. Jahrhundert, französisches Kristall, Porzellan aus Limoges, herrliche Wandteppiche, Blickfänge an Wänden und Decken, Mosaiken und Fresken. Die klassischen Farben Roms, ockergelb und rot, führen thematisch durch das ganze Hotel. Für die Einrichtung zeigt sich Wirths Frau, Astrid Schiller Wirth, verantwortlich. Sie versteht es sehr gut, die Eleganz und die Atmosphäre der vergangenen Zeiten mit dem Komfort und der Technologie der heutigen Zeit zu verbinden.

Penthouse Suite
Eine der prächtigsten Suiten ist das „Penthouse“ auf der siebten Etage. Sie verfügt über einen großen Wohnraum und einen Essbereich, ein Schlafzimmer mit einem großen romantischen Himmelbett, ein Hauptbadezimmer mit Naxos-Marmor und vergoldeten Wasserhähnen sowie über ein Gästebadezimmer. Die Einrichtung und der Stil der Suite entsprechen der Tradition Hasslers. Dem Gast stehen ein Plasmafernseher, DVD und VCR Abspielgeräte, ein Fax und ein CD Spieler zur Verfügung. Der Gast findet einen Schreibtisch aus dem Jahre 1780 vor, außerdem wertvolle Gemälde aus der Schule Tintoretto und Caravaggio, venezianische Spiegel, handgemachte Kristallleuchter und Stühle aus der Zeit Louis XV. Das Schlafzimmer offeriert einen fantastischen Ausblick auf die Trinità dei Monti. Highlight ist die private 160 m² große Außenterrasse, ideal zum Sonnenbaden, für Nachmittags-Cocktails oder private Dinner unter Sternen. Der Rundblick über die Dächer von Rom und die Spanische Treppe sucht seinesgleichen.

San Pietro Suite
Die San Pietro Suite liegt in der sechsten Etage und wurde 2002 renoviert. Sie verfügt über Wohn- und Essbereich, Marmor- und Gästebad, Jacuzzi, Schreibtisch aus dem Jahr 1780, Vitrine mit original antiken römischen Stücken, Plasmafernseher, DVD und VCR, Fax und CD Spieler. Die Terrasse deckt die ganze Länge der Suite ab.

Trinità dei Monti Suite
Die erst im April 2003 renovierte Suite liegt in der fünften Etage. Die Eck-Suite ist hell und luftig und lässt den Gast einen unvergesslichen Blick auf Rom genießen. Ein schwarz-weißer Teppich, klassische Möbel und ein moderner Touch im Schlaf, Wohn- und Essbereich machen die Suite gemütlich. Der Name der Suite rührt von der benachbarten Kirche, die von hier zum Greifen nah scheint.

Forum Suite
Die Forum Suite liegt im zweiten Stock und hat einen privaten Balkon mit Blick auf die Spanische Treppe. Ausgestattet ist sie mit französischen Wandteppichen aus goldener Seide. Der Wohn- und Schlafbereich sind mit bezaubernden Gemälden dekoriert. Das Hauptbadezimmer mit Jacuzzi aus beigem Marmor zeigt wundervolle Mosaiken.

Hassler Suite
Vor ein paar Jahren wurde die Hassler Suite vergrößert und renoviert. Der Blick führt auf den Platz der Trinità dei Monti, den Obelisken und die Spanische Treppe. Die drei Schlafzimmer und der Wohnbereich mit französischer Seide, weichem Teppich, Stuck, herrlichen Gemälden und Antiquitäten sind in weiß-beige gehalten. Das Hauptbadezimmer in grünem Marmor mit Mosaiken, Jacuzzi und üppigen Pflanzen erweckt die Atmosphäre eines alten römischen Bades.

Villa Medici Suite
Die Villa Medici Suite mit Wohnbereich, Schlaf- und zwei Badezimmern in der siebten Etage wurde 2002 renoviert. Einzigartig: Eine Wendeltreppe führt zur privaten Terrasse im achten Stock. Der Panoramablick über die Ewige Stadt und den Villa Medici Garten ist Genuss pur.

Außer der Penthouse Suite können alle Suiten mit ein oder zwei Doppelzimmern verbunden werden.

Ausstattung aller Gästezimmer und Suiten: Satellitenfernseher, Pay TV, Durchwahltelefon, Zimmersafe, Minibar, Klimaanlage, Internetzugang und eine für das Haus kreierte Linie edelster Bade-Accessoires aus dem Hause „Amorvero“. In Zusammenarbeit mit dem gefeierten italienischen Parfummeister entwickelte Astrid Schiller Wirth einen eigenen Duft aus italienischem Jasmin, Limone, Tuberose und Bergamotte (exklusiv im Hassler Roma zu kaufen).

Hassler Wellness Center

Sport mit Ausblick Nicht nur die Gästezimmer, auch der neue ca. 100 m² große „Hassler Wellnessclub 303“ mit Sauna, Hamam, zwei Räumlichkeiten für Massagen und Schönheitsbehandlungen sowie einer Terrasse offeriert im Hassler Roma unvergessliche Ausblicke. Hausgäste haben freien Zutritt und können sich mit state-of-the-art Geräten von montags bis sonntags von 7 bis 21 Uhr fit halten. Professionelle Trainer und qualifiziertes Massage-Personal sind auf Anfrage verfügbar. Sportler können im Tandem laufen: Persönliche Trainer begleiten Jogger auf einem der drei Pfade durch die Pinicio Gärten (3, 5 und 10 km).

Amorvero… Die Hassler Essenz

Neben ihrem Talent als Interior Designer, kreierte Astrid Schiller Wirth, Ehefrau von Roberto Wirth, in Zusammenarbeit mit einem berühmten Meisterparfumeur einen luxuriösen und exklusiven Duft. Ihr Parfum AMORVERO umhüllt ihre Trägerin mit einer warmen Umarmung von Jasmin, Tuberose, Bergamotte und Zitrone. Dieses einzigartige Parfum kann nur im Hassler Roma in Rom erstanden werden.

Ab sofort ist auch ein Home Collection Parfum erhältlich, um die Atmosphäre des Hotels Hassler mit nach Hause nehmen zu können.

a_856_tn_081105_LW2103L1A.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Gastronomie

Restaurant Imàgo Das Gourmetrestaurant des weltberühmten Fünf Sterne Hotels Hassler befindet sich auf der sechsten Etage des Hauses. In den 1940ern erbaut, war es das erste Panoramarestaurant in Rom. Zudem war es das erste Restaurant der Stadt mit dem Service eines Sonntagsbrunchs. Seit jeher wird eine feine, italienische Küche serviert.

a_856_tn_081105_LW2103L13.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Im Herbst 2006 wurde das legendäre Rooftop Restaurant des Hotels Hassler renoviert. Heraus kam ein neu durchdachtes, modernes Ambiente und ein neuer Name: Imàgo. Der Begriff, der aus dem Lateinischen stammt, bedeutet Abbild, Vision und findet sich überall im Restaurant wieder.

65 Gäste finden im Imàgo Platz. Das Ambiente ist in den Farben Silber und Rot gehalten und von klaren Linien bestimmt. Über einen weißen Marmorboden gehen die Gäste zu ihren verspiegelten Gästetischen und genießen von dort aus den unvergleichlichen Panoramablick auf das historische Rom. Einen Blick können die Gäste durch ein kleines Fenster vom Speiseraum auch auf die Geschehnisse in der Küche werfen.

Der Küchenchef des Imàgo ist der junge und talentierte Francesco Apreda aus Neapel. Seine Kochkunst hebt sich hervor: anspruchsvolle Gäste äußern ihre Wünsche und Apreda kredenzt ein Mahl der Extraklasse. Er integriert neue Elemente und übertrifft somit die Erwartungen. Sein Geheimnis ist einfach: er verwendet nur die frischesten Produkte der Saison. Apreda arbeitete im italienischen Restaurant Cicerone des Imperial Hotel in Tokio, in zwei japanischen Restaurants mit je zwei Michelin-Sternen und im Le Gavroche in London. Apreda erhielt 1996 die Bronze-Medaille des internationalen Wettbewerbs IKKA in Salzburg, organisiert vom Verband der Köche in Österreich.

Die reichen Erfahrungen von Francesco Apreda kommen in der Küche des Imàgo zum vollen Einsatz. Als erster Koch Roms wendet er dort die in Japan gebräuchliche Kochtechnik des "Induction Cooking" an. Bei dieser Technik befindet sich um die Kochstelle ein Magnetfeld. Werden Töpfe von der Kochstelle abgehoben, wird automatisch der Stromkreislauf unterbrochen. Diese Technik ermöglicht es, die Kochhitze genauer zu dosieren und so besser auf die individuellen Eigenschaften der Lebensmittel einzugehen.

Das Restaurant Imàgo hat täglich für Mittag- und Abendessen geöffnet. Alle Speisen sind hausgemacht. Eine hauseigene Bäckerei produziert italienische Leckereien wie Rustici und Olivenrollen.

The Palm Court – Eine urbane Oase

a_856_tn_081105_LW2103L0K.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Der Palm Court - Eine grüne Ruhe-Oase mit dezenter Pianomusik fern der quirligen Hauptstadt. Das Restaurant grenzt an die Gärten von Borghese an und serviert leichte Gerichte. Zu Mittag Salat, am Nachmittag Eis und Kaffee mit hausgemachten Cornetti, Snacks und Cocktails am Abend. Der idyllische Ort ist im Frühling, Sommer und Herbst geöffnet.

Salon Eva

a_856_tn_081105_LW2103L0Q.jpg
     Foto: © Hassler Roma  

Im luxuriösen Salon Eva können Gäste die wundervolle Familientradition auf sich einwirken lassen. Das Ritual des englischen Nachmittagstees wird hier täglich zelebriert. Das Wasser kocht in silberglänzenden antiken Samowars. Zum Tee werden Kakaobiskuits, englisches und italienisches Teegebäck, eine Auswahl kleiner Sandwichs und verschiedene hausgebackene Kuchen gereicht. Im Salon Eva werden das Frühstück, ebenso wie Mittag- und Abendessen, Wein und Cocktails serviert.

Hassler Bar Der perfekte Ort für einen Aperitif oder für einen letzten Drink ist die Hassler Bar, direkt hinter dem Salon Eva. In dem ruhigen, luxuriösen Ambiente eines englischen Clubs nimmt sich der Chefbarkeeper Andrea Moschetti seinen Gästen an, begleitet von angenehmer Pianomusik. Selbst Prinzessin Diana trank hier „einen ihrer weltbesten Bellinis“. Dennoch war sie nicht abgeneigt, den berühmten Veruschkas zu kosten, eine gekonnte Mischung aus Granatapfelsaft, Wodka und Champagner.

Bankette, Tagungen & Business Service

Für prächtige Hochzeiten, exklusive Konferenzen, Verkaufsveranstaltungen, private Essen und Empfänge stehen vier Räume im Hassler Roma zur Verfügung.

Die zwei Haupträume Salon Medici und Sala Capre liegen im Erdgeschoss dem ruhigen Palm Court und den Gärten gegenüber. Der Salon Medici zeichnet sich durch das markante Gold-Barock Dekor, weiche Stoffe, antike Möbel und den direkten Zugang zum Garten aus. Ideal für Dinner und Präsentationen bis zu 100 Personen. Cocktail Parties können mit 150 Personen veranstaltet werden. Der ovale Salon Capre eignet sich für Meetings und private Essen für bis zu 40 Personen.

Das architektonische Highlight des luftigen Salon Vietri ist der von Capezzano Vietri gestaltete Boden. Die Kacheln zeigen gelbe Tiere und Fische, die auf malachit-grünem Boden zum Leben erweckt werden. Dieser Saal kann mit dem Salon Medici verbunden werden. Cocktail Empfänge sind dann mit 250 Gästen möglich. Elegante Geschäftsmeetings und –präsentationen für 70 Gäste können im Sala Sistina abgehalten werden. Der Raum verfügt über die neueste audiovisuelle Ausstattung. Jeder Wunsch nach speziellen technischen Geräten wird erfüllt.

Address:
Piazza Trinità dei Monti, 6
00187 Roma
Telephone: 39 06 699 340
Fax: 39 06 678 999 1
Web Site: www.hotelhasslerroma.com
E-Mail: booking@hotelhassler.it

Quelle Hasselkus//WeberBenAmmar PR

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 24.09.2009