top
RSS Icon

Hotel Tipp


Cape Grace

a_765_tn_081020_exterior_main.jpg
     Foto: © Cape Grace  

Ein junges Hotel, geführt in alterwürdiger Tradition. Die Familie Brand eröffnete das Cape Grace im Dezember 1996. Ihre Vision war es, aus dem Cape Grace mehr als ein Hotel zu machen. Es sollte für die Gäste ein zweites Zuhause sein.

Die Voraussetzungen dafür sollten nicht nur ein Fünf-Sterne Luxushotel sein, welches mit seinem zeitgenössisch-klassischen Dekor und seiner Ausstattung ein Vorzeigehotel darstellt. Viel wichtiger war es, das Personal exzellent auszubilden. Die Gäste erleben seit Beginn im Cape Grace eine zuvorkommende und herzliche Betreuung.

Das Cape Grace hat eine starke Tradition herausgebildet, die sich nach dieser Philosophie richtet und im Denken des Personals fest verankert ist. Bereits in der Personalgewinnung und in der Ausbildung zählen die Persönlichkeit des Personals und die Umsetzung der Cape Grace Werte sehr viel. Auch die südafrikanische Authentizität steht im Vordergrund. Im Gästezimmer liegt beispielsweise ein Afrikaans-Englisches Wörterbuch, die Weinkarte ist vor allem auf südafrikanische Weine fokussiert und im Spa werden keine internationalen sondern einheimische Pflegeprodukte verwendet. Das Cape Grace möchte sein Land unterstützen.

Der Charme von Cape Grace liegt eindeutig in seiner privaten Atmosphäre und dem einzigartigen persönlichen Service, kombiniert mit einem klassisch-originellen Ambiente. Eine herzliche Gastfreundschaft und das Erfüllen der Gästebedürfnisse ist die praktizierte Philosophie vom Cape Grace.

Cape Grace gehört nunmehr zum Traditionshaus Kingdom Meikles Africa Limited in Zimbabwe. Meikles Africa ist ein Synonym für eine zielbewusste Erfahrung im Luxushotelbereich. Meikles Africa gehören weitere zwei erfolgreiche und unabhängig geführte Häuser in Zimbabwe an: Meikles Harare und Victoria Falls Hotel. Beide Häuser sind preisgekrönt und haben sich eine eigene Identität bewahrt. Cape Grace selbst ist Mitglied der exklusiven Gruppe The Leading Small Hotels of the World.

Cape Grace liegt an einem privaten Quai an der Victoria und Alfred Waterfront und ist an drei Seiten von Wasser umgeben. Der Tafelberg liegt nur acht Kilometer entfernt und scheint vom Cape Grace zum Greifen nah. 20 Kilometer von Kapstadts Flughafen und direkt an den Geschäften der Waterfront gelegen, hat das Hotel eine optimale Anbindung an das gesellschaftliche Leben. Alle Geschäfte im Zentrum sind bequem zu Fuß zu erreichen. Durch seine zentrale Lage ist das Cape Grace Ausgangpunkt vieler Touren nach Cape Peninsula oder in die weltberühmten Weinberge um Kapstadt. Kapstadt wird auch „die Mutterstadt“ genannt und bietet seinen Besuchern eine atemberaubende Landschaft und das kosmopolitische Flair einer Großstadt, die von zwei Weltmeeren umgeben ist.

Der Tafelberg ist mit einem Alter von 600 Millionen Jahren Kapstadts Urgestein. Schiefer und Sandstein prägen ihn, wie er als Kapstadts Wahrzeichen die Stadt prägt. Kapstadt hat viele Gesichter, die von einer bunt vermischten malaiisch-afrikanisch-europäischen Kultur herrühren. In dieser Stadt fühlen sich Besucher sofort zu Hause. Ebenso wie im Hotel Cape Grace, das seinen Gästen ein zweites Zuhause bietet.

Räumlichkeiten und Aufbau

Die 121 Gästezimmer und Suiten des Fünf-Sterne Luxushotels Cape Grace in Kapstadt erhalten durch die etablierte südafrikanische Interior Designerin Kathi Weixelbaumer ein neues Antlitz. Die Gestaltung der Räume wird im Herbst 2008 abgeschlossen sein. Alle Gästezimmer haben Ausblick auf das Meer oder den Tafelberg. Französische Fenster zeigen einen Ausblick auf die Yacht Marina oder den Hafen mit seinen Trockendocks.

a_765_tn_081020_LR_GG227bed1-022.jpg
     Foto: © Cape Grace  

Die Schönheit und Einzigartigkeit Afrikas soll für die Gäste im Cape Grace regelrecht erlebbar sein. Jedes Gästezimmer und jede Suite des Luxushotels zeigt einen unverwechselbaren Charakter. Thematisch geht es unter anderem um die historische Bedeutung des Kaps im 17. Jahrhundert als Handelsroute zwischen den Niederlanden und Ostindien. Porzellan, Kunst, Silber und Mobiliar aus dieser Zeit und der Region prägen noch heute das Erscheinungsbild des ehemaligen Knotenpunkts zwischen Asien und Europa. Ein weiterer Gestaltungsschwerpunkt ist Afrika als Königreich für Tiere und Pflanzen. Als Inspiration dient unter anderem die nur in Südafrika beheimatete blaue Agapanthus, eine Schmucklilie. Lokale Talente liefern handbemalte maßgeschneiderte Stoffe mit den charakteristischen Farben und Symbolen Afrikas.

Ausstattung

Frische Blumen sowie ausgewählte Möbel/Antiquitäten und lokal handbemalte Stoffe schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Eine kleine Auswahl selektierter Bücher im Gästezimmer gehört zum persönlichen Service. Die Minibar wird täglich mit kleinen Leckereien aufgefüllt. Tee- und Kaffeezubereiter sind selbstverständlich. Alle Gästezimmer haben Fax- und Modemanschlüsse für eine schnelle Internetverbindung. Jedes Gästezimmer verfügt über einen privaten Safe.

a_765_tn_081020_LR_GG419_Bath2-023crop.jpg
     Foto: © Cape Grace  

Kategorien der Gästezimmer

Das Angebot der Gästezimmer reicht von Einzel- über Zwei- und Dreibettzimmer bis hin zu zwei Penthouse Suiten:

Luxus (82 Luxury Rooms) Die Luxuszimmer sind 45m² groß und liegen im Parterre sowie in den ersten drei Stockwerken. Die Räume verfügen zum Teil über Verbindungstüren, die es ermöglichen, ideale Wohnbedingungen für Familien zu schaffen.

Anspruchsvoll (10 Superior Rooms) Die 50 m² großen Superiorzimmer mit Ankleideraum, großem Wohnbereich und Balkon, der die einzigartige Umgebung hören, sehen und fühlen lässt, sind nicht nur ideal für die Reise zu zweit. Durch die Raumgröße eröffnet sich die Möglichkeit, mit einem Ausziehsofa ein bequemes zusätzliches Bett zu schaffen und weitere Gäste aufzunehmen.

Luxus on the top (8 Rooftop Luxury Rooms) Das Rooftop Luxury Gästezimmer zählt zu seinen 35 m² noch einen 3,5 m² großen Balkon. Der Blick über die V&A Waterfront, den Yachthafen oder den Tafelberg bescheren einmalige Impressionen.

Einzigartig (10 Rooftop Terrace Rooms) Die atemberaubende Sicht auf die V&A Waterfront, den Yachthafen oder den Tafelberg macht das 35 m² große Gästezimmer mit seiner 10 m² großen Terrasse zu einem Wohngefühl ganz besonderer Art. Ein großzügig gestalteter Wohnbereich sowie der separate Ankleidebereich ergänzen sich optimal.

Suite für Zwei (2 Suiten mit einem Schlafzimmer) Diese Suite hat alles, was das Herz begehrt. Ein Aufenthalts- und Speisebereich sowie CD- und DVD-Spieler finden ihren Platz in der geräumigen 90 m² großen Suite. Ergänzt wird die Suite durch einen fast 30 m² großen Balkon, der den Blick auf Signal-Hill und den Tafelberg freigibt.

Suite mit zwei Schafzimmern (6 Suiten mit zwei Schlafzimmern) Die Suite mit zwei Schlafzimmern, die jeweils über einen separaten Eingang sowie eigene Bäder verfügen, ist mit ihren 150 m² ideal für Freunde oder Familien, die zusammen reisen. Die geräumige Suite mit dem schönen Balkon verfügt über eine gut ausgestattete Küche, einen großen Aufenthalts- und Speisebereich sowie CD- und DVD-Spieler.

Suite mit drei Schafzimmern (3 Suiten mit drei Schlafzimmern) In dieser Kategorie werden drei Schlafzimmer offeriert, mit je separaten Eingängen und eigenen Bädern. Die Suite hat 200 m² Wohnfläche und einen dazugehörigen Balkon mit 28,5 m². Der Gast kann seinen Blick über den Yachthafen oder die Waterfront schweifen lassen. Zu der Ausstattung der geräumigsten Suite des Cape Grace gehört eine separate Küche, ein großer Aufenthalts- und Speisebereich sowie CD- und DVD-Spieler.

Penthouse Suite (2 Penthouse Suiten) Absolute Privatsphäre, Luxus und eine großartige Aussicht sind garantiert. Verschwenderische Details zieren die Suiten und werden von einem perfekten Service ergänzt, der dem Gast jede Annehmlichkeit bereitstellt: ein privater Service, der das Gepäck auspackt, als auch ein kleiner Personalstab garantieren einen persönlich abgestimmten Service. Die Möglichkeit, die Mahlzeiten mit dem Küchenchef des Hotels persönlich abzusprechen, lässt die ganz besonders zuvorkommende Behandlung der Gäste erkennen. Jedes der Penthäuser besteht aus 80 m² Wohnfläche mit großzügigem Aufenthaltsbereich und einem begehbaren Kleiderschrank. Das Speisen im Freien und das Entspannen im privaten Whirlpool auf der 45 m² großen Terrasse mit atemberaubendem Blick über die Waterfront und das Meer sind unnachahmlich.

Spa und Fitness

Nicht der Körper ist der Schlüssel zur völligen Entspannung, sondern der Geist.

Während des 15. Jahrhunderts war Kapstadt der Mittelpunkt der Gewürzhandelsroute zwischen Europa und dem Osten. Der Spa-Bereich des Cape Grace reflektiert diese Zeit und hat für sein Interieur warme Gewürzfarben und Erdtöne, wie Safran, Paprika oder Ringelblume gewählt. Warmes Orange, dunkles Braun und goldene Farbnuancen verbinden sich mit feuriger Farbenpracht. Die sechs Behandlungsräume tragen unterschiedliche Gewürznamen.

Mit dem Ausblick auf den Tafelberg wird den Gästen von Cape Grace ein einzigartiges Erlebnis während der Behandlung zuteil. Körper, Geist und Natur verweilen im völligen Einklang. Der Zutritt zum Spa ist den Gästen des Cape Grace vorbehalten.

Fitness: Entsprechend der Präferenzen seiner Gäste, die auch im Urlaub nicht auf ihre gesunde Lebensweise verzichten wollen, hat Cape Grace ein vielfältiges Angebot zusammengestellt.

Mit dem Gourmet Health Menu offeriert Cape Grace seinen Gästen den Service, ihre Fitnessübungen bequem in ihren eigenen Gästezimmern zu praktizieren. Mit dem Blick über den Yachthafen oder die Waterfront, kann der Gast morgens aus dem Bett steigen und direkt seinen Sport betreiben, ganz in Ruhe und in seiner Privatsphäre. Die Gäste können aus einer Vielfalt von Sportgeräten wählen, die auf Wunsch kostenlos in ihr Gästezimmer gebracht werden. Dazu gehören Pilatesbälle, Gewichte, Yogamatten, Fitnessbikes und einiges mehr.

Zusätzlich bietet das Cape Grace die Möglichkeit, sich mit den Hotellimousinen der BMW 7-er Reihe kostenlos zu einem nahe gelegenen Fitnesstudio fahren zu lassen. Dort erhalten Cape Grace Gäste ein einstündiges individuelles Fitnesstraining mit privatem Trainer.

Für alle Gäste, die sich gerne an der frischen Luft bewegen, hat Cape Grace eine Jogger-Karte entworfen. Der Gast kann sich diese praktische, kleine Karte um den Hals hängen und während des Joggens immer kontrollieren, wo er sich gerade befindet. Die Route führt die Gäste an die beliebte Waterfront vorbei und bietet somit eine exzellente Möglichkeit, die direkte Umgebung kennen zu lernen.

Das Gourmet Health Menü beinhaltet außerdem ein ausgearbeitetes Programm für die richtige Ernährung. Nicht nur Nährwerte werden angegeben, auch spezielle Gerichte wie beispielsweise der nordafrikanische Mix Wrap aus magerem Fleisch, Dukahnüssen, Kichererbsen, Linsen, braunem Reis, Couscous, Naturjoghurt, grünem Pfeffer, Banane und Minze gehören dazu. Eine exotische Mischung mit Wohlfühlgarantie. Ebenso beliebt und ausgewogen sind die Fitnessdrinks, die das Hotel von seinen Experten zusammenstellen lässt. Die Menüs können auf dem Gästezimmer, im onewaterfront Restaurant oder im Spa-Bereich eingenommen werden. 

"Signal" - Das Restaurant „Signal“ ist seit Mitte Oktober 2008 das neue Restaurant des Cape Grace - benannt nach Signal Hill, dem 350 Meter hohen Ausläufer des „Lion’s Head“, auf den der Gast vom Restaurant aus einen Panoramablick genießt.

Der Name: Pünktlich um zwölf Uhr werden die Kapstädter täglich durch einen lauten Kanonenknall vom Signal Hill an die Geschichte der Stadt erinnert. Zu Zeiten der Niederländischen Ostindien-Kompanie signalisierte die Kanone den ankommenden Schiffen bestimmte Nachrichten. Der Halt zwischen Europa und Asien wurde vor allem zur Auffüllung frischer Vorräte und zum Kräfte tanken genutzt. Das neue Restaurant des Cape Grace heißt SIGNAL, mit Panoramablick zum Signal Hill. Hier gibt es nicht nur zu Mittag Frisches, sondern zu jeder Tageszeit.

Das neue Konzept: Sein Konzept umfasst vor allem die luxuriöse Auswahl zu speisen, wann und wo der Gast es wünscht. Ob ein Tee auf der neuen Terrasse mit Blick auf den Yachthafen, ein schnelles Geschäftstreffen mit Sandwich in der Bibliothek oder ein gemütliches Fünf-Gang Menü mit erlesenen Weinen im Restaurant SIGNAL.

Die Küche: Die Ausrichtung der Küche durch den französischen Küchenchef Christophe Chabanel ist vor allem Kap-typisch mit internationalem Flair. Die neue Menükarte des Restaurants SIGNAL zeigt eine Kombination aus verschiedenen Küchen, die sich aus der Kap-Historie zusammenstellen. So gibt es britische, holländische und asiatische Einflüsse – mit einem Hauch französischer Cuisine.

Das Menü: Verwendet werden Produkte lokaler Bauern und Fischer. Höhepunkte der Karte sind die Arniston Fischsuppe, die ganze Stanford Lachsforelle auf provenzalische Art mit Saisongemüse und asiatisch herbem Dressing. Auch die Karoo Lammschulter, langsam gekocht mit frischem Thymian, sticht hervor. Zum Dessert empfehlen sich Frangipani Torte und Confit Grapefruit mit Earl Grey Eiscreme.

Das Dekor: Als Handelsstation wurde das Kap mit einem reichen Erbe an Porzellan, Gemälden, Möbeln und Silber beschenkt, Hinterlassenschaften der damaligen Zeit. Die etablierte südafrikanische Interior Designerin Kathi Weixelbaumer griff dieses Thema auf und kreierte mit Hilfe lokaler Künstler Kombinationen aus wertvollen chinesischen Tellern, Antiquitäten und handgemachten Artefakten. Sie bestimmen das neue und charakteristische Interieur des Restaurants. Gelbholzmöbel, weißes Leinen und originelle Kronleuchter schaffen eine unverwechselbare südafrikanische Atmosphäre.

Signal hat eine Gesamtfläche von 200 m² und bietet 90 Gästen Platz. Im Wintergarten befinden sich zusätzliche 40 Sitzplätze. Cape Grace gibt lokalen Künstlern die Möglichkeit, ihre Bilder im Restaurant auszustellen. Sie können gekauft werden, so dass sich das Interieur ständig mit neuen interessanten Bildern ändert. 

"Bascule Whisky-Bar" und Weinkeller Die "Bascule Whisky Bar" ist der perfekte Ort, um sich zurückzulehnen und bei einem guten Tropfen die Atmosphäre unweit des Tafelberges zu genießen. Was gibt es Verlockenderes, als aus über 460 Whiskysorten und einem gut bestückten Weinkeller den passenden Jahrgang zu wählen und den Moment im Herzen Kapstadts festzuhalten?

Bascule ist am Tag ein Café voll lebhaftem und vibrierendem Leben. Es ist ideal, um Platz zu nehmen und sich eine kleine Pause bei einem Kaffee oder Capuccino zu gönnen. Am Abend erwacht die Bascule Bar mit glamouröser Eleganz. Die Nacht lockt mit der pulsierenden Energie, die die Stadt schon am Tag begleitet. Die Bascule Whisky Bar ist der Ort, an dem man seinen Abend startet oder ihn ausklingen lässt. Auch bei den Einheimischen ist die Bascule Bar eine angesagte Adresse. Um dieses besondere Gefühl möglich zu machen, hat der Whiskysommelier des Hauses, Soma Dennis, die Auswahl der Whiskys enorm gesteigert und somit die größte Whiskysammlung südlich des Äquators zusammengestellt.

Yacht Hotelgäste können ab sofort mit der privaten Luxusyacht „Spirit of the Cape“, Typ Aicon 56 ft Fly Bridge, vom hoteleigenen Yachthafen aus in See stechen. Cape Grace ist damit das erste Hotel in Kapstadt mit eigener Luxusyacht.

Service Cape Grace bietet seinen Gästen einen ausgezeichneten und abwechslungsreichen Service. Neben dem Restaurant, der Bar und dem Spa bietet das Haus einen Sitzungssaal für maximal 14 Personen, einen kleinen Meetingraum für sechs Personen sowie ein Kommunikationscenter. Außerdem finden die Gäste Entspannung im Pool, im Wintergarten und in der hoteleigenen Bibliothek.

Das mehrsprachige Team der Guest Liaison steht allzeit mit Ausflugs- und Kapstadt-Insider Tipps zur Verfügung. Für Frühanreisende und Spätabreisende stehen Tagesräume bereit. Schließlich kann sich der Gast einen individuell zusammengestellten Picknickkorb an einen gewünschten Ort liefern lassen (gegen Gebühr).

Neu ist der Service, im Cape Grace eine Hochzeit ausrichten zu können. Kleine Gruppen bis maximal 30 Personen können das unvergessliche Fest an einem magischen Ort feiern. Das Cape Grace Team kümmert sich um romantische Events, Programme für Sie und Ihn, Aufmerksamkeiten im Gästezimmer und vieles mehr. Die maßgeschneiderten Hochzeiten werden perfekt organisiert.

Cape Grace offeriert den Gästen folgenden kostenlosen Service ohne Aufschlag:
• Weckruf mit anschließend im Gästezimmer serviertem Kaffee oder Tee
• Reichhaltiges kaltes Frühstücksbuffet und warme Gerichte à la Carte im Restaurant onewaterfront oder im Gästezimmer
• Café Complet: ein großzügiges Angebot an Tee, Kaffee, Orangensaft und Gebäck jeden Morgen von 5 bis 11 Uhr in der Bibliothek
• 24 Stunden kostenloser Internetzugang im Kommunikationscenter
• Komfortable private Transfers innerhalb eines Radius von zehn Kilometern, womit Ziele in der Stadt und die lokalen Strände erreicht werden können, Service je nach Verfügbarkeit der Hotellimousinen
•Transfer und Zugang zum nahe gelegenen Virgin Active Health Club, mit Fitnesskursen, beheiztem Innenpool, Squash- und Tennisplätzen
• Nutzung des Hot Spa Bereiches des Cape Grace, der Sauna, Dampfbad, Mineralbad und Regenduschen umfasst
• Tägliche Darbietung der Kapgeschichte mit Verkostung lokaler Weine
• Portwein und Sherry jeden Abend von 17 bis 23 Uhr in der Bibliothek
• Sicheres Parken in der privaten Hotelgarage unter dem Hotelgebäude

Cape Grace:
West Quay, Victoria & Alfred Waterfront
PO Box 51387, Waterfront 8002
Cape Town, South Africa
Tel: (+27) 21410 7100
Fax: (+27) 21419 7622
www.capegrace.com
Email:info@capegrace.com

Quelle Hasselkus//WeberBenAmmar PR - Germany

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 24.09.2009