top
RSS Icon

Hotel Tipp


ANANDA In the Himalayas

Das ANANDA In the Himalayas liegt im Staat Uttarakhand (bis 2006 Uttaranchal genannt), rund 260 Kilometer nördlich von Delhi, in der Nähe der heiligen Stadt Rishikesh.

Eingebettet in das Palastgelände des Maharadschas von Tehri Garhwal, befindet es sich auf einem Hochplateau in den Vorbergen des Himalayas. So genießen Hotelgäste von allen Seiten einen imposanten Blick auf das Ganges-Tal und das Gebirge.




Region
Uttarakhand liegt im Norden Indiens im Himalaya. Der Bundesstaat grenzt direkt an Tibet und Nepal und erstreckt sich von der Gangesebene im Süden bis in das Hochgebirge. Die bekannte Stadt Rishikesh befindet sich am Fuße des Himalayas und gilt als bekannter Ausgangspunkt für Pilger zu heiligen Orten im Garhwal- Gebirge sowie zur Quelle des Ganges.

Geschichte
Der Palast des Maharadschas von Tehri Garhwal wurde im Jahr 1895 erbaut. Aufgrund seiner majestätischen Lage mit Blick über das Doon Tal wählte der Herrscher den Ort als neues Zuhause. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Narenda Nagar auch beim britischen Vizekönig als Domizil immer beliebter. 1910 wuchs das Anwesen daher um den „Vice Regal Palace", der von nun an dem Vizekönig und seiner Familie bei ihren Besuchen als Residenz diente. Viele Berühmtheiten folgten seither diesem Beispiel.

Philosophie
Das ANANDA In the Himalayas ist ein Ort voll Ruhe, Gelassenheit und Entspannung. Auf spirituellem Boden, gelangen Erholungsuchende zu vollkommenem Wohlbefinden. Den Grundstein dazu liefert die 3.000 Jahre alte indische Wissenschaft des Ayurveda, die als Konzept für eine ganzheitliche Medizin entwickelt wurde. Dabei spielen Massagen und Reinigungstechniken ebenso eine Rolle wie Ernährung, Meditation und Pflanzenheilkunde. Die Ayurveda-Therapien pflegen den Körper, beleben das Nervensystem, erfrischen Körper und Geist und steigern
die Abwehrkräfte. Sehr schnell verjüngt Ayurveda auf allen Ebenen. Wie strikt die Lehre des Ayurveda angewendet werden soll, kann jeder Gast selbst bestimmen. Wer sich nur erholen und dabei Ayurveda kennenlernen möchte, ist ebenso willkommen wie alle, die ihren Aufenthalt komplett danach ausrichten. So erstellt zu Beginn des Aufenthalts ein Ayurvedaarzt zusammen mit dem Gast einen individuellen Behandlungsplan, der auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt ist.

a_4939_02_a_4939_010329_ANANDA_In_the_Himalayas_2.jpg
     Foto: © ANANDA In the Himalayas  

Hotel
Eingebettet in die gepflegten weitläufigen Gärten der Palastanlage ist das ANANDA In the Himalayas der ideale Ort, um sich zu erholen und neue Kraft zu schöpfen. Das Hotel und der erstklassige Service entführen in eine Welt, weit
weg von Hektik und Alltagsstress. Das gesamte Anwesen erstreckt sich auf über 40 Hektar und beherbergt neben 78 luxuriösen Zimmern, Suiten und Villen ein rund 2.000 Quadratmeter großes Spa. Hier erwarten den Gast vielfältige Therapien zur Entgiftung und Entspannung. Am Abend lockt der Billardsalon im Palast mit einem der ältesten Billardtische Indiens oder die Bibliothek mit wertvollen alten Bänden und Fachliteratur über Ayurveda, Wellness und Yoga.

Auszeichnungen
Das amerikanische Magazin Condé Nast Traveller zeichnete das ANANDA In the Himalayas in den Jahren 2005, 2006 und 2007 als „World´s No. 1 Destination Spa" aus. Im September 2010 erreichte es mit dem zweiten Platz erneut eine Top-Platzierung. Damit ist das ANANDA In the Himalayas das einzige Hotel, das sich seit 2005 jährlich unter den ersten drei Plätzen der Rangfolge befindet.

Zimmer und Suiten
Das Hotel beherbergt 70 Zimmer, fünf Suiten und drei Villen in verschiedenen Gebäuden. Die Zimmer sind 45 Quadratmeter groß und verfügen über einen eigenen Balkon mit unvergesslichem Blick auf das Ganges-Tal und das Gebirge. Daneben gehören zur hochwertigen Ausstattung ein Bad mit separater Dusche, eine Klimaanlage, zwei Telefonanschlüsse, ein Fernseher, eine Minibar, ein begehbarer Kleiderschrank, ein Safe sowie eine Tee- und Kaffeemaschine. Die drei Deluxe Suiten und die ANANDA Suite bieten auf geräumigen 85 beziehungsweise 110 Quadratmetern zusätzlich einen Wohn- und Essbereich sowie einen Garten oder eine Terrasse mit eigenem Whirlpool. Wie die Maharajas fühlen sich Gäste der Viceregal Suite. In den 20er Jahren für den Vizekönig gestaltet, erinnern Ambiente und Dekor an die Zeiten des Britischen Imperiums. Mit Holzfußboden, altenglischem Mobiliar und indischen Kunstobjekten präsentiert sich die Suite als Gesamtkunstwerk. Auf einer Fläche von 220 Quadratmetern verfügt sie über Wohn- und Esszimmer und bietet Platz für vier bis sechs Personen. Alle Räume sind in warmen Farbtönen gehalten, die die Sinne entspannen. Das komfortable Badezimmer mit luxuriöser Badewanne, separater Dusche und Dampfbad locken zu einem entspannenden Bad mit Safran, Milch oder Rosenblüten. Ein eigenes Teleskop sowie ein separater Whirlpool runden das Angebot ab.

a_4939_03_a_4939_010329_Amanda_in_the_himalayas_3.jpg
     Foto: © ANANDA In the Himalayas  

Seit 2007 stehen drei neue luxuriöse Villen bereit. Auf 200 beziehungsweise 300 Quadratmetern verfügen sie neben einem oder zwei Schlafzimmern über ein Wohnzimmer, einen Ankleideraum sowie ein Badezimmer mit Badewanne direkt am Fenster. Als besonderes Highlight befindet sich in jeder Villa ein eigener Saunabereich sowie im Freien ein 40 Quadratmeter großer, beheizter Pool.

Restaurant und Küche
Gemäß der Hotelphilosophie steht im ANANDA In the Himalayas eine ausgewogene Ernährung und gesunde Diät im Mittelpunkt. Das Hauptrestaurant, der „Dining Room", lockt mit leichten Gerichten der ANANDA Spa Cuisine. Hierfür verwendet das Hotel frische Kräuter und Gemüse aus eigenem Anbau. Mit Kombinationen der orientalischen und kalifornischen Küche setzt Küchenchef Ashis Rout ungewöhnliche Akzente. Wer sich für eine konsequente Kur entscheidet, kommt in den Genuss ayurvedischer Speisen. Mit traditionellen indischen „thali"-Gerichten verwöhnt der „Winter Garden" im Palast seine Gäste. Die Terrasse „Tree Top" lädt zu Gaumenfreuden unter dem Sternenhimmel und mit Blick auf den Himalaya. Im „Pavilion" serviert das Hotel leichte Snacks. Der klassische Nachmittagstee wird in der „Palace Tea Lounge" gereicht. Nach dem Essen lockt die Poolbar mit kühlen Getränken zum Relaxen. Einen Panoramablick auf die umliegenden Hügel und den nächtlich beleuchteten Palast genießen Hotelgäste im „Hillside Theater".

Spa, Wellness, Yoga
Auf 2.000 Quadratmetern und in 24 Behandlungsräumen bietet das Spa vielfältige Entgiftungs-, Verjüngungs- und Entspannungstherapien ayurvedischen Ursprungs, kombiniert mit Anwendungen aus Europa und Thailand. Dazu zählen unter anderem Ganzkörperwickel, die mit Hilfe von Meeresschlamm den Körper entschlacken, Aromatherapien, die mit reinen Ölen aus heimischem Sandelholz und Rosen verwöhnen, ein Körper-Peeling, Thai-Massagen, eine ANANDA Touch Rückenanwendung, eine Reflexzonenmassage sowie verschiedene Beautybehandlungen. Neue Energie verleiht die traditionelle Ayurveda-Massage „Abhyangam", bei der Kräuteröle die Muskeln lockern und die Blutzirkulation anregen. Zudem sorgt das Hydrotherapie-Zentrum mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool für Erholung pur. Für alle, die gerne zu zweit entspannen, bietet die „Kama Suite" Paarbehandlungen sowie eine eigene Sauna. Der beheizte Pool im Freien lädt zum ausgiebigen Schwimmen und Planschen ein. Ein Fitnessstudio sowie die Spa-Boutique mit edlen Seidenkollektionen, Kunstobjekten, Tees und Schönheitsprodukten der Linie ESPA runden das Verwöhnerlebnis ab.

a_4939_04_a_4939_010329_Amanda_in_the_himalayas_4.jpg
     Foto: © ANANDA In the Himalayas  

Neben Massagen und Reinigungstechniken bilden Yoga und Meditation eine weitere Säule im ganzheitlichen Hotelkonzept. So werden im ANANDA In the Himalayas drei Lehren des Yoga unterrichtet: Hatha, Kriya und Raja. Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene und findet sowohl in speziellen Räumlichkeiten als auch in der freien Natur statt. Gelehrt werden individuelle Übungen, die Hingabe und Disziplin vereinen, mit dem Ziel, innere Zufriedenheit und das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele zu erreichen. Daneben können Hotelgäste aus zahlreichen weiteren Entspannungsangeboten wählen. So dreht sich beispielsweise beim sogenannten „ANANDA Sadhana" alles um die richtige Atemlenkung (Pranayama), die Verspannungen, Ängste und Stress abbaut. Des Weiteren wird ein maßgeschneidertes Anti-Stress Programm angeboten, das dem Gast verschiedene Techniken auf Grundlage der Philosophien von Yoga, Meditation, Pranayama und Ayurveda vermittelt. Er lernt in mehreren Sitzungen, wie mithilfe von Atemübungen und -techniken Stress entgegengewirkt und reduziert werden kann.

Konferenzen und Veranstaltungen
Für Konferenzen hält das ANANDA In the Himalayas zwei Besprechungszimmer für bis zu 16 Personen mit Tageslicht und Ausblick auf den Himalaya bereit. Für größere Veranstaltungen bietet sich die Palasthalle mit Platz für bis zu 140 Personen an.

Aktivitäten
Das tägliche Aktivitätenprogramm im ANANDA In the Himalayas lässt keine Langeweile aufkommen. Es umfasst neben Aerobic, Yoga und Meditation auch Golf, Tennis, geführte Spaziergänge in die Natur und gemeinsames Joggen und Walken. Für abenteuerlustige Gäste bietet das Hotel Ausflüge in die Bergwelt des Himalayas oder in den nahe gelegenen Chilla Nationalpark. Bei einer Rafting-Tour auf dem Ganges oder einer Safari auf dem Rücken eines Elefanten erleben Gäste die Schönheit der indischen Natur hautnah. Kulturinteressierte kommen beim ANANDA Art & Culture Programm auf ihre Kosten.

Das Angebot reicht von Bharatanatyam, eine der ältesten Tanzarten der Welt aus dem Süden Indiens, bis hin zu poetischen Liebesliedern, den so genannten Ghazals. Darüber hinaus haben einheimische Künstler die Möglichkeit, ihre Arbeiten im Hotel auszustellen.

Ökologie und soziale Verantwortung
Umweltverträglichkeit sowie die soziale Verantwortung gegenüber dem Umfeld sind in der Philosophie des ANANDA fest verankert. So achtet das Hotel beispielsweise als eines der wenigen Häuser in der Region verstärkt auf richtige Mülltrennung und sorgfältiges Recycling. Sofern möglich, werden biologisch abbaubare und umweltfreundliche Materialien beispielsweise zur Verarbeitung von kleinen Gästegeschenken wie Notizblöcken und Stiften verwendet. Im gesamten Hotel kommen ausschließlich Energiesparlampen zum Einsatz. Gäste werden angehalten, ihre Handtücher und Bettwäsche nicht täglich in die Wäsche zu geben. Soziales Engagement zeigt das Management unter anderem durch regelmäßige Spenden von Lebensmitteln und Möbelstücken an umliegende Schulen und Altenheime. Um die Zugehörigkeit zur Gemeinde zu zeigen, gehört das ANANDA zu den Sponsoren der lokalen Messe in Narendranagar, die die Gepflogenheiten und die Kultur der Region repräsentiert.

Anreise
Aus Europa fliegen große internationale Fluggesellschaften wie beispielsweise Lufthansa, Air France, KLM, Etihad und Emirates nach Delhi. Von dort geht es per Flugzeug weiter zum Jolly Grant Airport in Dehradun (zirka 45 Minuten) oder per Bahn nach Haridwar (zirka 4,5 Stunden). Die Fahrtzeit mit dem Auto nach Narendra Nagar beträgt nochmals zirka eine Stunde. Es besteht auch die Möglichkeit, von Delhi aus direkt mit dem PKW in etwa sieben Stunden anzureisen. Das ANANDA In the Himalayas verfügt über einen privaten Helikopterlandeplatz für Charterflüge ab Neu Delhi.

Anschrift The Palace Estate
Narendra Nagar, District Tehri-Garhwal
Uttarakhand - 249175
Indien
Kontakt T +91-1378-2275-00
F +91-1378-2275-50
sales@anandaspa.com
www.anandaspa.com
Eröffnung September 2000

Quelle STROMBERGER PR

Veröffentlicht am 30.03.2011