top
RSS Icon

Hotel Tipp


Kulm Hotel St. Moritz

Das Kulm Hotel St. Moritz befindet sich im Herzen des weltberühmten Schweizer Kurortes und verführt seine Gäste unter strahlend blauem Himmel mit einem atemberaubenden Blick auf den St. Moritzersee. Hinter herrschaftlichen Mauern ist das über 150-jährige Anwesen von einer unvergleichlichen Aura aus Luxus, Tradition, modernstem Komfort und herzlicher Gastlichkeit umgeben.

a_990_tn_081203_Eingang.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

St. Moritz gehört zu den bekanntesten Ferienorten der Welt und liegt im südlichsten Hochtal der Alpen auf 1856 Metern Höhe. Schick, elegant und exklusiv ist es im Sommer wie im Winter für Sportbegeisterte und Erholungssuchende ein wahres Paradies. Die direkte Lage am See, die offene Weite des Tals, die herrlichen Gletscher in den stillen Seitentälern, die einmalige Infrastruktur und nicht zuletzt die kosmopolitische Ausstrahlung der Besucher machen St. Moritz zu einer ganz besonderen Destination.

Region Das inmitten der majestätischen Bergwelt gelegene Oberengadin im schweizerischen Kanton Graubünden gehört zu den höchstgelegenen noch bewohnten Tälern Europas. Zusammen mit dem Talabschnitt des Unterengadins umfasst das sonnige Hochtal südlich des steilen Julierpasses eine Länge von 80 Kilometern. Reine Natur mit urigen Bergwäldern, stillen Alpweiden und rauschenden Bergbächen, eine einzigartige Seenlandschaft und die über Jahrhunderte alte gewachsene Kultur kennzeichnen die Region als eine der attraktivsten Ferienziele im Alpenraum.

a_990_tn_081203_02_Aussenansich_inter.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

Geschichte Das Kulm Hotel St. Moritz blickt auf eine bewegte und geschichtsträchtige Vergangenheit zurück und prägte den berühmten Wintersportort seit 1856 nachhaltig. Der legendäre Hotelpionier Johannes Badrutt pachtete zunächst die damalige Pension Faller und eröffnete mit dem Kauf 1858 das Hotel Engadiner Kulm als erstes Hotel im Ort. Als Visionär legte er nicht nur den Grundste

in für die Schweizer Luxushotellerie im Alpenraum, sondern erweckte 1864 durch eine kühne Wette den alpinen Wintertourismus zum Leben. In historischen Gemäuern versprach er den letzten Sommergästen einen Aufenthalt von Dezember bis in den Frühling, wenn sich der Winter im südlichen Hochtal ebenso sonnig und angenehm behaupte wie der Sommer. Braungebrannt und voller Begeisterung reisten die britischen Gäste im Frühjahr ab und erzählten vom fantastischen Bergwinter im Hotel Engadiner Kulm in St. Moritz.

Aufgang Treppe

a_990_tn_081203_Aufgang_Treppe.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

Der Pioniergeist des außergewöhnlichen Hoteliers setzte sich 1878 mit der Installation von elektrischem Licht als Schweizer Novum fort und schenkte dem Hotel weitere technische Errungenschaften wie zum Beispiel modernste Abwasseranlagen. Die magische Anziehung und ewige Jugend des Hauses geht nicht zuletzt auf die gesellschaftlichen Erlebnisse im Kulm zurück wie beispielsweise die geheimnisvolle Laterna Magica oder glamouröse Maskenbälle, auf denen sich Adlige und Persönlichkeiten aus ganz Europa vergnügten. In den Jahren 1928 und 1948 wurden im Park des Kulm Hotels sogar die Olympischen Winterspiele eröffnet und bis heute zählt das Fünf-Sterne-Superior-Haus zu den ersten Adressen im Oberengadin.
Beide Weltkriege gehörten eher zu den Schattenseiten und isolierten das Hotel mit der Folge von Verschuldung, bevor es sich unter der Führung eines Badrutt- Spross wieder seinen ursprünglichen Glanz zurück eroberte. Die heutigen Eigentümer, die griechische Familie Niarchos und ihre Engadinerkulm AG, führen mit großer Sorgfalt, Engagement und Weitsicht das kulturelle Erbe fort.

Renovierungen Auf der Höhe der Zeit zu bleiben, war immer schon ein Bestreben der Eigentümerfamilie Niarchos. In den vergangenen zehn Jahren nahm die Engadinerkulm AG deshalb insgesamt 53 Millionen Euro in die Hand, die sie in die Erneuerung des Kulm Hotels steckte. Nach und nach wurden alle der 173 Zimmer im Haupt-, Mittel- und Neukulmgebäude renoviert. Die letzten 26 Zimmer und Junior Suiten werden Anfang Dezember 2008 im Engadiner Stil fertig gestellt. Stolz sind die Betreiber besonders auf die mit edlen Hölzern und dezenten, warmen Farben neu gestaltete Präsidentensuite in der fünften Etage mit Blick auf die imposante Schweizer Bergwelt. Highlights sind außerdem der Bau der Résidence II mit 21 Luxuswohnungen, Tiefgarage sowie Konferenzräumen mit Platz für 50 bis 500 Personen in den Jahren 2002/03 und die Neukonzipierung des 9-Loch-Golfplatzes ein Jahr zuvor. Investiert wurde zudem in neue Fenster zur besseren Isolierung, in zwei neue Lifte und in eine neue Spülküche für drei der insgesamt sechs Restaurants und Bars.

Auszeichnungen Im Ranking der besten Wintersporthotels der Schweiz schaffte es das Kulm Hotel St. Moritz 2007 auf das Siegertreppchen unter den Fünf-Sterne-Hotels. Die renommierte Bewertung wurde von Karl Wild initiiert und von einem Fachteam aus Hotellerie und Tourismus überprüft. Als Bewertungsmaßstab dienen zehn Kategorien, darunter unter anderem Investitionstätigkeit, Gastfreundlichkeit, Charakter und Originalität des Hauses sowie der subjektive Gesamteindruck der Tester. Zur Begründung der Entscheidung meint Karl Wild: „Dank ständigen Investitionen der Besitzerfamilie Niarchos sind das Hotel und seine Räumlichkeiten absolute Weltklasse. Dasselbe gilt auch für den Service: freundliche, kompetente Mitarbeiter – professionell und dennoch herzerfrischend unkompliziert“. Das Schweizer Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ vergab bei seinem Luxus-Hotel-Rating 2008 Platz 7 an das Kulm Hotel in der Kategorie „die besten Ferienhotels der Schweiz“.

Köpfe des Erfolgs

Hoteldirektorenpaar Dominique Nicolas Godat ist in Bern aufgewachsen und hat sein Diplom an der Hotelfachschule in Lausanne mit Auszeichnung abgeschlossen. Nationale und internationale Erfahrungen sammelte er nach seiner Ausbildung in Dubai im Dubai International Hotel, als F&B Manager im Plaza Athenée in New York, als Directeur de la Restauration im renommierten Beau-Rivage Palace in Lausanne und im Stanhope Hotel in New York. Als F&B Director war er drei Jahre im New Yorker The Pierre tätig, bevor er sich an der Cornell University Ithaca in den Bereichen Marketing Management, Leadership, Motivation und Creative Management weiter qualifizierte. Seine beruflichen Karriereschritte führte er bewusst in der Luxushotellerie fort, die ihn schon immer faszinierte und bis heute begeistert. Zurück in der Schweiz trat er 1996 im Kulm Hotel St. Moritz zunächst die Position als Vizedirektor an. Von 1999 bis 2000 absolvierte er zusätzlich das Unternehmerseminar des SHV. Seit 2002 führt er erfolgreich das Kulm Hotel mit all seinen Nebenbetrieben.

Barbara Kälin Godat ist seit 2002 als Spa Managerin im Kulm Hotel St. Moritz tätig und trägt darüber hinaus die Verantwortung für die Bereiche Dekoration, Floristik, Coiffeur und Kinderbetreuung. Das Hoteldirektorenpaar Barbara Kälin Godat und Dominique Nicolas Godat haben sich bewusst für die Schönheit und Natur des Engadins entschieden und lieben und nutzen die zahlreichen Möglichkeiten zum Wandern, Fahrrad- und Skifahren.

Chefkoch Hans Nussbaumer verbinden bereits mehr als 15 Jahre mit dem Kulm Hotel St. Moritz im Oberengadin. Als erfolgreicher Gourmetchef zeichnet er für die kulinarischen Genüsse im großartigen Grand Restaurant, in der eleganten „Rôtisserie des Chevaliers“ und in der im Stil einer italienischen Trattoria gehaltenen „The Pizzeria“ verantwortlich. Die kulinarische Weltreise seiner langjährigen Karriere spiegelt sich eindrucksvoll in seinen Speisen wider. Mit 14 Punkten Gault Millau ausgezeichnet, pflegt er die klassische wie auch moderne Küche auf höchstem internationalem Niveau. Inspiriert von der französischen Haute Cuisine sorgt er immer wieder für neue Überraschungen und lässt mit raffinierten, abwechslungsreichen Kreationen keine Wünsche offen. Eine schonende Zubereitung und ausgesuchte Zutaten geben den Köstlichkeiten auch in der Anrichtung den letzten Schliff.

„Whatever You Like“ Die Magie des sechsten Sterns begleitet den Aufenthalt im Kulm Hotel St. Moritz, der einzigartige Tradition mit exklusivem Luxus und höchsten Genuss mit herzlicher Gastlichkeit verbindet. Der sechste Stern leuchtet für ein herausragendes Programm, das große und kleine Herzenswünsche erfüllt und Träume wahr werden lässt. Mit „Whatever You Like“ wird jeder persönliche Wunsch - und sei er noch so ausgefallen - von einem hochprofessionellen Team in die Tat umgesetzt. Ob ein Bühnenauftritt im Musical Space Dream, ein Duett mit Jazz-Legende Pierre Favre, eine Führung mit Modedesigner Roberto Quaglia durch sein Atelier oder Tipps und Tricks von Jakob Hlasek, das Handicap beim Golfen zu verbessern – viele Gäste des Kulm Hotel haben bereits ihre Sternstunden erlebt.

Zimmer Das luxuriöse Traditionshaus verfügt über 173 Zimmer, Junior- und Luxussuiten, die in unterschiedlichen Größen mit edlem Holzmobiliar eingerichtet sind. In sonnigen Farben bestechen sie mit feinsten Stoffen und ausgewählten Elementen regionaler Handwerkskunst. Charmante Accessoires, höchster Komfort und dezent eingesetzte Technik finden sich in allen Räumlichkeiten. Die meisten Zimmer besitzen einen kostenlosen ADSL Internetzugang.

Eckzimmer mit Aussicht

a_990_tn_081203_Eckzimmer_mit_Aussicht.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

Für ganz besondere Schlaferlebnisse sorgen hochwertige Eiderdaunen-Kissen und Duvets von Dauny, die sich Gäste nach individuellen Bedürfnissen aus einer großen Kollektion auswählen. Viele Zimmer können miteinander verbunden werden, so dass sie auch hervorragend für gemütliche Familienferien geeignet sind.

Ein Zimmer mit Ausblick auf das St. Moritzer Dorf, auf den St. Moritzersee oder auf das imposante Corviglia/Piz Nair Bergmassiv wählen die Gäste nach Belieben in der Standard- und Superiorkategorie. Die großzügigen Superior Einzel- und Doppelzimmer laden mit natürlichem Arvenholz, heimischem Granitstein und noblem Marmor in den Badezimmern ein. In stilvollem Salon-Charakter präsentieren sich die eleganten Deluxe-Zimmer und Junior-Suiten, die fast alle mit sonnigen Balkonen äußerst komfortabel ausgestattet sind. Suiten und Luxussuiten gehören zu den Prunkstücken des Hauses und verfügen über ein bis zwei Zimmer mit separatem Salon und Esstisch, einem eigenen Kamin und einem Balkon mit phantastischem Ausblick auf den See. Ob die unvergleichlichen Eiderdaunen- Suiten, die kunstvolle Arvenholz-Suite oder die neu gestaltete Präsidenten- Suite, herrschaftliche Eleganz in hellen farblich abgestimmten Tönen bietet exklusiven Luxus und Harmonie bis ins kleinste Detail.

Restaurants / Bars Auch kulinarisch beweist das Kulm Hotel die Magie des sechsten Sterns. Dem eleganten Ambiente entsprechend gekleidet, genießen die Gäste eine meisterliche Gourmetküche im imposanten Grand Restaurant. Das Repertoire reicht von sorgfältig zubereiteten lokalen Engadiner Spezialitäten bis hin zu Kreationen der internationalen Haute Cuisine. Ob das reichhaltige Frühstücksbuffet, das Sechs- Gang-Menü oder À la Carte am Abend, die ausgewogenen Köstlichkeiten sind ein Fest für alle Sinne. Unter dem Motto „Dine Around“ können Hotelgäste mit Halbpension das Nachtessen im Schwesterhotel Grand Hotel Kronenhof in Pontresina einnehmen.

Für den Gaumenschmaus sorgt die französische Küche im eleganten „Rôtisserie des Chevaliers“. Gourmetkoch Hans Nussbaumer, mit 14 Punkten Gault Millau ausgezeichnet, verwöhnt mit klassischen und modernen Raffinessen auf höchstem internationalem Niveau. In der rustikalen „Chesa al Parc“ werden Schweizer und internationale Gerichte in gemütlichen Engadiner Stuben oder auf der herrlichen Sonnenterrasse serviert.

Sunny Bar

a_990_tn_081203_sunny_bar_02.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

Im Stil einer traditionellen Trattoria lassen sich Liebhaber der italienischen Küche in „The Pizzeria“ mit hausgemachten Holzofen-Pizzen, zahlreichen Pasta-, Fischund Fleisch-Spezialitäten verführen. Ideal für den Apéro oder einen Digestif lädt die Altitude Bar bei musikalischer Piano-Untermalung in gediegenem Ambiente ein. Bevorzugten Eintritt erhalten die Gäste im Dracula Club, der vom Kulm Hotel St. Moritz betrieben wird. In der legendären Sunny Bar treffen sich seit Jahrzehnten Persönlichkeiten der internationalen High Society und die tollkühnen Piloten bei der Siegerehrung des Cresta Run. Zahlreiche Pokale und Fotos schmücken die Wände der Sunny Bar im Kontrast zum modernen Interieur. Hier werden feine Drinks neben japanischen und internationalen Spezialitäten angeboten.

Wellness / Panorama SPA & Health Club Auf 1400 Quadratmetern erfrischen sich Körper, Geist und Seele bei Fitness, Spa- und Wellness-Angeboten und finden Ausgleich und innere Balance mit imposantem Ausblick durch große Panoramafenster auf die Schweizer Alpenwelt. Ein großzügiges Schwimmbad mit Whirlpool, ein Dampfbad und eine Solegrotte, ein römisches Caldarium und verschiedene Saunen stehen den Hotelgästen zur freien Verfügung. Wärme wird als ältestes Entspannungs-, Heil- und Wohlfühlmittel auch in den Infrarotkabinen eingesetzt, die das Immunsystem und sämtliche Prozesse des Stoffwechsels besonders heilsam stimulieren. Gegen Voranmeldung können Gäste in ganz privater Atmosphäre die Privatsauna exklusiv mieten.

Pool

a_990_tn_081203_Pool_kleiner.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

Im Panorama SPA und der Panorama Beauty Farm bietet ein hochqualifiziertes Team eine Vielzahl an individuell abgestimmten Wohlfühl-Programmen an. Naturreine Peelings, Ganzkörperpackungen, Thalasso-Anwendungen, Sport-, Hydro- oder klassische Massagen kommen von exklusiven Marken wie Carita und Decléor mit aroma- und pflanzentherapeutischen Inhaltsstoffen zum Einsatz. Revitalisierung und Wohlbefinden wirken nicht nur auf die Schönheit der Haut, sondern schaffen ganzheitliche Entspannung und geben Kraft und Energie zugleich. Ein ganz besonderes Highlight ist die entspannende Alpha-Liege, die durch Wärme, Klang und Geborgenheit zwischen einem Wach- und Schlafzustand neue und kreative Impulse bei tiefster Entspannung freisetzt.

La Stone Therapie

a_990_tn_081203_49_La_Stone_Therapie.jpg
     Foto: © Kulm Hotel St. Moritz  

„Wellness Around“ erleben Kulm Hotel Gäste im großartigen Kronenhof-Spa des Schwesterhotels Grand Hotel Kronenhof in Pontresina mit einer der eindrucksvollsten Wellness-Anlagen im Engadin.

Tagungen, Seminare und Festlichkeiten Das Kulm Hotel bietet optimalen Raum für erfolgreiche Seminare, Kongresse, Konferenzen und Incentive-Veranstaltungen. Sechs Konferenzräume, darunter der Medici-, Bridge-, Corviglia- und Festsaal, welche sich auch für Hochzeiten und private Anlässe bis zu 350 Personen eignen, können für 50 bis 500 Personen flexibel und mit modernster Tagungstechnik genutzt werden. Große Fensterfronten erlauben einen herrlichen Blick auf spektakuläre Berg- und Gletscherwelten. Eine Vielzahl an geführten Ausflügen, Teamaktivitäten oder kulinarischen Raffinessen verleihen jedem Anlass seinen unvergleichlichen Charakter.

Aktivitäten Gleißende Berge im Sommer, tief verschneite Märchenlandschaft im Winter, Blütenzauber im Frühling, satte Farbenpracht im Herbst. Für jeden Geschmack und zu jeder Jahreszeit finden sich im Kulm Hotel und seiner Umgebung ein vielfältiges Programm an Aktivitäten, Unterhaltung und Freizeitmöglichkeiten. So lockt nicht nur die hochalpine Natur mit zahlreichen Sport- und Fitnessangeboten, sondern auch kulturelle Veranstaltungen in St. Moritz gestalten einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Elegante Boutiquen, zahlreiche Restaurants, Bars und Nachtclubs sind Treffpunkte des internationalen Jet Sets. Ein aktuelles und ausführliches Programm ist unter www.stmoritz.ch zu finden.

Rad- und Mountainbikefahrer, Surfer, Segler, Skifahrer, Snowboarder, Langläufer, Reitsportler, Golfer, Tennisspieler und Wanderer finden optimale Bedingungen und ideale Anlagen für jedes Niveau. Auf 500 Kilometern markierten Wander- und Spazierwegen, 180 Kilometern Langlaufloipen und 350 Kilometern präparierten Pisten können unberührte Natur und imposante Bergwelten erkundet werden. Besonders romantisch sind die Pferdekutschenfahrten ins beliebte Roseg- oder Fextal. Zu den ganz besonderen Highlights zählen die jährlichen Pferderennen und Poloturniere auf dem gefrorenen St. Moritzersee, der Engadiner Skimarathon und der legendäre Cresta Run.

Die hauseigenen Sportanlagen des Kulm Hotel wie drei Tennisplätze, Curlingfelder und ein Natureislaufplatz perfektionieren mit kompetenten Trainern das sommerliche und winterliche Freizeitangebot. Der hoteleigene Kulm Golfplatz mit 9-Loch erlaubt dank raffinierter Architektur in kurzer Zeit ein intensives und anspruchsvolles Spiel und kann als Freiluftfläche unter dem Motto „Golf & Art“ für Ausstellungen von Kunstobjekten genutzt werden. Die 18-Loch-Golfplätze im nahe gelegenen Samedan und Zuoz stehen mit reservierten Abschlagzeiten ebenfalls zur Verfügung.

Programme Für welches exklusive Arrangement sich der Gast auch entscheidet, ein erlebnisreicher Aufenthalt ist im Sommer wie im Winter garantiert. Sunshine Holiday erleben die Gäste bei sieben Tagen Aufenthalt inklusive Halbpension, Sechs-Tages-Skipass, Sportbus und freie Benutzung des Panorama SPA & Health Club ab 1.885 Schweizer Franken (1.200 Euro). Dieses Winterpauschalangebot ist auch für kürzere Aufenthalte buchbar ab 1.010 Schweizer Franken (643 Euro) für drei oder ab 1.690 Schweizer Franken (1.076 Euro) für fünf Übernachtungen pro Person im Doppelzimmer Standard.

Der Bergsommer im Kulm Hotel St. Moritz wartet ebenfalls mit zahlreichen Angeboten auf. Sei es auf dem hoteleigenen 9-Loch-Golfplatz mit Driving Range, Putting Green und Golfakademie oder aus der Vogelperspektive im Paket Heavenly Kulm, welches atemberaubende Gletscherpanoramen des Bernina und Bergell via Helikopterrundflug anbietet. Mit festem Boden unter den Füßen ist das umgebende Bergmassiv bei zwei geführten Wanderungen zum Anfassen nah. Das exklusive Picknick auf der Alp zwischendurch stärkt mit vielerlei kulinarischen Raffinessen und sorgt für Gaumenfreuden. Eine Fußreflexzonenmassage und Aromamassage belohnen und entspannen nach aktiven Tages-Touren. In diesem Package ist bei fünf Übernachtungen ab 2.613 Schweizer Franken (1.634 Euro) pro Person im Doppelzimmer Standard ebenso Halbpension, ein Schlummertrunk an der Bar, eine Hydrojet Massage, die freie Nutzung des Panorama SPA & Health Club, der hoteleigenen Driving Range und Tennisplätze, der Oberengadiner Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Rhätische Bahn enthalten. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Website unter www.kulmhotel-stmoritz.ch.

Kinderprogramm Nur das Beste gibt es für die kleinen Gäste des Kulm Hotel St. Moritz. Ein abwechslungsreiches Angebot und Wochenprogramm sorgt für die schönsten Ferienerinnerungen von Eltern und ihren Kindern. Ab drei Jahre hält die hauseigene Kinderbetreuerin eine vielfältige Auswahl an spannenden Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten im „Marmotta-Club“ bereit. Beim Cocktail Mixen, Pizza Backen, kreativem Basteln oder im Fitnessraum haben große und kleine Kinder ebenso wie beim gemeinsamen Abendessen eine Menge Spaß. In den Sommermonaten kommen abenteuerliche Alpine Fun Aktivitäten hinzu, die für Erwachsene und Kinder ab sieben Jahren die Welt der Berge beim Felsenklettern, Abseilen, Mountainbiking oder Armbrustschießen hautnah erleben lassen. So bringen spezielle Familienarrangements im Sommer die Kinderaugen zum Leuchten. Für die jüngsten Sprösslinge stehen erfahrene Babysitter zur Verfügung.

Anreise St. Moritz ist im Sommer wie im Winter bequem mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug zu erreichen. Eine ideale Infrastruktur macht bereits die Anreise über hochalpine Gebirgslandschaften zu einem atemberaubenden Erlebnis. Mit dem Auto gelangt man von der Nordschweiz auf der Autobahn A13 Richtung San Bernardino bis Thusis und via Julierpass nach St. Moritz. In der Wintersaison kann das Auto in Klosters durch den Vereina-Tunnel bis Susch-Zernez oder in Thusis durch den Albula bis Samedan auf den Zug verladen werden.

Von Zürich aus beträgt die Autofahrt zirka zweieinhalb Stunden (220 Kilometer), von Basel aus vier Stunden, ebenso von München aus via Innsbruck, Landeck und Unterengadin bei 300 Kilometern Entfernung. Ab Mailand erreicht man St. Moritz über Lecco, entlang dem Comersee, Chiavenna und dem Malojapass in zirka drei Stunden bei einer Distanz von 170 Kilometern.

Mit der Bahn stehen täglich mehrere Intercity-Verbindungen von Basel oder Zürich nach St. Moritz zur Verfügung. Die berühmten Panoramafahrten des Glacier Express führen von Zermatt nach St. Moritz und verbinden das sonnige Wallis mit dem Engadin. Ein regelmäßiger Transfer mit der Hotellimousine steht den Gästen des Kulm Hotels vom und zum Bahnhof gratis oder auf Wunsch vom und zum Flugplatz Samedan gegen Verrechnung zur Verfügung.

Der Regionalflughafen Oberengadin in Samedan wird von Privat-Charter und Selbstflieger von den internationalen Flughäfen angeflogen. Verbindungen über Air-Taxis bestehen mit weiteren nationalen und internationalen Destinationen und werden nach individuellen Bedürfnissen mit verschiedenen Flugzeug- und Helikopter-Typen angeboten.

Preise Tief verschneit von Anfang Dezember bis Mitte April und in sommerlicher Farbenpracht von Mitte Juni bis Mitte September präsentiert sich das Kulm Hotel St. Moritz seinen Gästen. Je nach Saison, Jahreszeit und Zimmerkategorie unterscheiden sich die Preise pro Zimmer und Tag und beginnen im Winter bei 310 Schweizer Franken (ca. 198 Euro) im Einzelzimmer, bei 540 Schweizer Franken (ca. 344 Euro) im Doppelzimmer, bei 1.130 Schweizer Franken (ca. 720 Euro) in der Junior Suite und bei 1.740 Schweizer Franken (ca. 1.108 Euro) in der Suite.

Im Sommer beginnen die Preise bei 280 Schweizer Franken (ca. 175 Euro) im Einzelzimmer, bei 520 Schweizer Franken (ca. 325 Euro) im Doppelzimmer, bei 855 Schweizer Franken (ca. 534 Euro) in der Junior Suite und bei 1.355 Schweizer Franken (ca. 847 Euro) in der Suite.

Alle Preise beinhalten ein kulinarisches Frühstücksbuffet, ein Sechs-Gang-Wahl- Menü am Abend, Transfer vom und zum Bahnhof St. Moritz, freie Benutzung des Hallenbades und des Panorama SPA & Health Club. Im Sommer können die Tennisplätze und die Kulm Driving Range gratis benutzt werden. Ab zwei Übernachtungen im Sommer ist zusätzlich die freie Fahrt mit allen Bergbahnen und den öffentlichen Verkehrsmitteln im Oberengadin inbegriffen. Über Neujahr besteht eine Mindestaufenthaltsdauer von 14 Tagen.

Für Gruppen, Gesellschaften, Kongress- und Seminarteilnehmer bietet das Kulm Hotel St. Moritz ab 16 Personen ein spezielles Angebot. Ein erfahrenes Incentive- Team berät bei der Zusammenstellung individueller Tagungsprogramme für Verpflegung, Unterhaltung, Ausflüge oder spezielle Teamaktivitäten.

Reiseveranstalter Das Kulm Hotel St. Moritz arbeitet mit folgenden Reiseveranstaltern aus der Schweiz zusammen: Kuoni Destination Management, Soleans, JTB und Magnafin. Zu den britischen Kooperationspartnern gehören Kuoni Travel, Elegant Resorts, Inghams, Miki Travel, BCT Travel Group und aus den USA Ski Com, Alpine Adventures und Lindenmeyr Travel.

Veranstaltungen - Gastgeber

21. St. Moritz Gourmet Festival 2014 Gastkoch Yoann Conte
20. St. Moritz Gourmet Festival 2013 Gastkoch Alain Solivérès
19. St. Moritz Gourmet Festival 2012 Gastkoch Philippe Mille
18. St. Moritz Gourmet Festival 2011 Gastkoch Alexandre Bourdas
17. St. Moritz Gourmet Festival 2010 Gastkoch Arnaud Lallement
16. St. Moritz Gourmet Festival 2009 Gastkoch Arnaud Lallement

Adresse und Reservierung
Kulm Hotel St. Moritz
Via Veglia 18
CH-7500 St. Moritz
Tel. + 41 (0)81 836 80 00
Fax + 41 (0)81 836 80 01
E-Mail: info@kulmhotel-stmoritz.ch
www.kulmhotel-stmoritz.ch

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 24.09.2009