RSS Icon

Weingut Tipp


Angerhof Tschida

Am 30 Hektar großen Weingut Angerhof Tschida im burgenländischen Seewinkel stehen Prädikatsweine im Mittelpunkt der Weinproduktion, sie werden vorwiegend im Stahltank oder Barrique ausgebaut.

a_6422_tn_010911_59_310_Weingut_hans_tschida_by_steve_haider_2010.jpg
     Foto: © Steve Haider  

Internationale Händler und Gastronomen von Frankreich bis Indien und Singapur führen die Weine in ihrem Sortiment und tragen den Ruf der großen Süßweine Hans Tschidas weiter. Hans Tschida, Master oft the Sweet Wine Universe.




Weingut

Der Familienbetrieb ist in Illmitz im Herzen des Seewinkels, Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, beheimatet. Auf einer Rebfläche von 25 ha wird aus den Sorten Welschriesling, Chardonnay, Sämling (Scheurebe), Muskat Ottonel, Traminer und Weißburgunder Süßwein erzeugt, Zweigelt und Cabernet Sauvignon für Rotwein.

Fast die gesamte Ernte wird zur Produktion von Beerenauslese, Eiswein, Schilfwein, sowie Trockenbeerenauslese verarbeitet. Die Weine werden ausnahmslos schonend, mit kühler, langsamer Gärung im Stahltank oder in Barriques ausgebaut. 

Auch die Rotweinproduktion nimmt einen gewissen Stellenwert im Weingut ein. Derzeit werden aus den Trauben Zweigelt und Cabernet Sauvignon dichte Weine in großen Holzfässern oder Barriques ausgebaut.

a_6422_010908_Weingut_Angerhof_Tschida_18gross.jpg
     Foto: © Angerhof Tschida  

Philosophie

Seit Jahren ist Hans Tschida bestrebt, aus dem aktuellen Jahrgang beste Qualität aus seinen Trauben zu erzeugen.

Das bedeutet: eine durchgezogene Stilistik prägt die gesamte Palette.

Sortentypizität - klare Frucht - Restzucker - Säure, diese Komponenten ergeben eine Harmonie für den Weinliebhaber.
Das Ziel ist ausschließlich Qualität.
Von der Pflege im Weingarten über die Lese und Kelterung bis hin zur sorgfältigen und langen Reifung der Weine.

Erneut am Süßweinstockerl. Mit achtmal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze ist Hans Tschida vom Angerhof Tschida in Illmitz unangefochten Erster in der internationalen Reihung und demgemäß zum zweiten Mal in Folge „Sweet Winemaker of the Year" der International Wine Challenge (IWC). Am Dienstag, dem 6. September 2011, wurde der strahlende Preisträger im Rahmen des festlichen Awards Dinner im Hilton Park Lane in London geehrt, die Urkunde wurde ihm von IWC-Chairman Tim Atkin MW überreicht: „Zum zweiten Mal Sweet Winemaker oft the Year! Das beweist, dass sich der unermüdliche Kampf um Qualität und Kontinuität immer bewährt und sich unter anderem in Auszeichnungen widerspiegelt." Neben Hans Tschida waren der Illmitzer Winzer Gerhard Kracher und Horst Sauer aus Franken/Deutschland nominiert.

a_6422_tn_010911_59_308_hans_tschida_und_seine_goldenen_weine_by_tinarawatta.jpg
     Foto: © Tina Rawatta  

Hans Tschida erhielt Goldmedaillen für diese Weine: Muskat Ottonel Beerenauslese 2006, Muskat Ottonel Schilfwein 2004 und 2006, Sämling Trockenbeerenauslese 2004, 2005, 2006, 2007 und 2008. Seit 1996 glänzt das Weingut mit regelmäßigen IWC-Auszeichnungen für seine brillanten Prädikatsweine, 2010 hat mit der ersten Auszeichnung zum Sweet Winemaker of the Year der echte Höhenflug eingesetzt.

Weitere Information

Hans Tschida vom Illmitzer Angerhof Tschida erneut - Sweet Winemaker of the Year - der International Wine Challenge in London 2012.

W E I N G U T

Hans Tschida KG
Angergasse 5, 7142 Illmitz
B u r g e n l a n d , A u s t r i a

Tel.: ++43 (0) 2175 3150
Fax: ++43 (0) 2175 3150-4
E-mail: weingut@angerhof-tschida.at
www.angerhof-tschida.at

Quelle havel & petz

Veröffentlicht am 12.09.2011





| |





Home


Rezepte
Kühlschranksuche
Kategoriesuche
Stichwortsuche

Informationen
Über uns
Ernährungsinfo
Kühlschrank
Gewichte/Maße
Tipps & Tricks

LookcookNews
News
Star-Köche
Hotels
Restaurants
Weingüter

Artikelfeeds RSS Icon


Benutzerdefinierte Suche


für Webmaster
Rezeptsuche für
  deine Seite!



Empfohlen von

JRE Logo



World Toques Logo

JRE Logo