RSS Icon

News


Römische Tafelfreuden für die Brüder der Tafelkultur:

Hotel bei Schumann, Restaurants & Spa-Tempel wird Mitglied der Feinschmecker-Bruderschaft CHAÎNE DES RÔTISSEURS

a_290_tn_Aussenansichten.jpg
     Foto: ©   /www.bei-schumann.de

Kirschau/München (w&p) – Lorbeer, Marmor, wilder Wein: Mit einem „Abend in Rom“ feiert das HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL seine Aufnahme in die renommierte Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs. Die Welt umfassende Bruderschaft hoch qualifizierter Köche, Restaurantleiter und Hoteliers, die sich der gehobenen Tafelkultur verpflichtet fühlt, nimmt Petra und Rüdiger Schumann am 26. Juli 2008 offiziell als „Maître Hotelier“ in ihren Kreis auf. Das Ehepaar führt das Haus seit vielen Jahren mit großem Erfolg und positionierte es mit der Eröffnung des deutschlandweit einzigartigen römischen Spa-Tempels und seiner gefeierten, anspruchsvollen Küche unter den ersten Adressen in Sachsen.

Das standesgemäße Dîner Maison zur Aufnahme in die Chaîne des Rôtisseurs wird ein Abend ganz im Stil des Hotels, das kunstvolle Inszenierungen zu seinen Markenzeichen zählt. Der Bürgermeister von Kirschau und sechs weitere Mitarbeiter werden den Empfang in römischen Togen eröffnen, die Tische präsentieren sich in unterschiedlichem Dekor – mit Muscheln und Sand, Kräutern und Lorbeer, Pergament und alten Büchern, Trauben und Weinblättern. In diesem Rahmen wird Küchenchef Mike Schulze – ausgezeichnet mit 15 Punkten im Gault Millau – ein exquisites Menü servieren mit Highlights wie Jakobsmuschel-Grießnocken mit Kirschkaltschale und Karamellcroutons, Brotsuppe mit Olivenöl, Lammpralinen und Gremolata, Wildschweinbraten in Honig-Minzsauce mit Chorizo, Risotto von grünen Oliven, Pecorino und Oreganojus, gekrönt von einem Ricotta-Vanillegelee mit Traubeneis und Rosmarinknusper. Erlesene Weine begleiten alle Gänge, abgerundet von einem Miele Poli, einem edlen Honig-Grappa.

Die Mitgliedschaft in der Chaîne des Rôtisseurs gilt als besondere Ehre. Die Bruderschaft – hervorgegangen aus der im 13. Jahrhundert gegründeten Vereinigung der Gänsebräter in Frankreich – ist heute in 128 Ländern vertreten.

Gleichzeitig etabliert sich das HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL zunehmend als Adresse der Wahl für besondere Events in Sachsen. So feierte Ende Juni die Grande Dame des deutschen Zirkus, Ingrid Sarrasani, ihren 75. Geburtstag im Kirschauer Genusshotel. Die Mutter des Magiers André Sarrasani hatte den Zirkus nach dem Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit ihrem Mann in Mannheim wieder aufgebaut. Inzwischen befindet sich der Hauptsitz wieder in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden – das HOTEL BEI SCHUMANN bietet seinen Gästen als Vertragspartner Karten für die unverwechselbaren Shows.

Das Ensemble HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL liegt im sächsischen Kirschau – dem Jugendstil-Dorf mit den goldenen Dächern. Petra und Rüdiger Schumann führen hier seit Jahren das Hotel Bei Schumann (ehemals Hotel „Zum Weber“), das die Gäste mit poetisch komponiertem Ambiente, detailverliebtem Service und ambitionierter Kulinarik überzeugt. Das Restaurant Schlemmerzimmer wurde im Gault Millau 2008 erneut mit 15 Punkten ausgezeichnet. Der im November 2005 eröffnete Spa-Tempel vereint antike Badekultur mit moderner Spa-Philosophie auf einzigartige Weise. Tempelgarten und Ritualzelte, Meditationsraum und Edelsteinquellen gehören zu den vielen Besonderheiten dieser einzigartigen Welt der Sinne und der Sinnlichkeit mitten in der Oberlausitz.

Quelle Wilde und Partner - HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 11.07.2008





| |





Home


Rezepte
Kühlschranksuche
Kategoriesuche
Stichwortsuche

Informationen
Über uns
Ernährungsinfo
Kühlschrank
Gewichte/Maße
Tipps & Tricks

LookcookNews
News
Star-Köche
Hotels
Restaurants
Weingüter

Artikelfeeds RSS Icon


Benutzerdefinierte Suche


für Webmaster
Rezeptsuche für
  deine Seite!



Empfohlen von

JRE Logo



Restaurant-Ranglisten Logo

JRE Logo